1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

SV Haag träumt vom doppelten Aufstieg

SV Haag träumt vom doppelten Aufstieg

Vielleicht dürfen die Volleyballerinnen des SV Haag am Samstag zum Saisonabschluss einen doppelten Aufstieg feiern. Nachdem die zweite Mannschaft bereits den Sprung in die Bezirksliga geschafft hat, kämpft die erste Mannschaft in einem Relegationsspiel um das Ticket für die Rheinland-Pfalz-Liga.

 Aufsteiger im Doppelpack? Der ersten Frauen-Mannschaft des SV Haag (Bild oben) kann am Samstag der Sprung in die Rheinland-Pfalz-Liga gelingen. Das Team: Trainer Franz-Josef Knob, Svenja Knob, Michelle Petry, Nadine Schemer, Nina Künzer (hinten von links), Janine Petry, Carolin Knob, Jennifer Künzer, Gianna Martini (vorne von links). Es fehlt: Lisa Knob. Den Aufstieg bereits geschafft hat die zweite Mannschaft des SV Haag (Bild unten). Sie spielt nächste Saison in der Bezirksliga. Die Mannschaft: Michele Künzer, Jana Nisius, Elisa Petry, Celine Martini, Maike Merschbächer, Trainerin Janine Petry (hinten von links), Verena Stierwald, Aline Petry, Eva Appenzeller, Christina Thömmes (vorne von links). Fotos: privat
Aufsteiger im Doppelpack? Der ersten Frauen-Mannschaft des SV Haag (Bild oben) kann am Samstag der Sprung in die Rheinland-Pfalz-Liga gelingen. Das Team: Trainer Franz-Josef Knob, Svenja Knob, Michelle Petry, Nadine Schemer, Nina Künzer (hinten von links), Janine Petry, Carolin Knob, Jennifer Künzer, Gianna Martini (vorne von links). Es fehlt: Lisa Knob. Den Aufstieg bereits geschafft hat die zweite Mannschaft des SV Haag (Bild unten). Sie spielt nächste Saison in der Bezirksliga. Die Mannschaft: Michele Künzer, Jana Nisius, Elisa Petry, Celine Martini, Maike Merschbächer, Trainerin Janine Petry (hinten von links), Verena Stierwald, Aline Petry, Eva Appenzeller, Christina Thömmes (vorne von links). Fotos: privat


Morbach-Haag. In den vergangenen Jahren haben sich die Volleyballerinnen des SV Haag I kontinuierlich gesteigert. Nun könnte der große Coup gelingen — der Aufstieg in die Rheinland-Pfalz-Liga. Als Tabellenzweiter der Verbandsliga Rheinland bestreitet die Mannschaft am Samstag, 18 Uhr, in der Morbacher Baldenauhalle das Relegationsspiel gegen den Zweiten der Verbandsliga Rheinhessen/Pfalz, die SG Waldfischbach. Der Sieger steigt auf.
Der SV Haag genießt aufgrund des im Vergleich zu Waldfischbach besseren Satzverhältnisses in der Spielzeit 2010/11 Heimrecht. Wobei Trainer Franz-Josef Knob darin nicht zwingend einen Vorteil sieht: "Wir haben in der Saison oft in der kleineren Grundschulhalle Morbach gespielt, mit der größeren Baldenauhalle sind wir nicht so gut vertraut."
Dennoch sieht er seine Mannschaft schon ein wenig in der Favoritenrolle. Sollte der Aufstieg verpasst werden, wäre das aber kein Beinbruch. Knob: "Dann würden wir es nächste Saison erneut versuchen. Wichtig ist, dass sich die Mannschaft stets weiter verbessert." Das Team ist noch jung. Die Spielerinnen sind zwischen 18 und 25 Jahren alt.
Während die erste Mannschaft noch das wichtigste Saisonspiel vor Augen hat, können die Akteurinnen der zweiten Mannschaft bereits feiern. Das Team von Trainerin Janine Petry hat souverän den Sprung von der Bezirksklasse in die Bezirksliga geschafft. Von Saisonbeginn an setzte sich Haag II an der Tabellenspitze fest und gab diese lediglich an einem Spieltag ab. Mit nur einer Niederlage — beim Tabellenzweiten Föhren — hat das Team verdient die Meisterschaft errungen. bl