Tänzer des TSC Treviris sind Vizelandesmeister

Tänzer des TSC Treviris sind Vizelandesmeister

Die Trierer Tänzer vom TSC Treviris können zufrieden sein. Sie haben bei den Landesmeisterschaften in Neuwied etliche vordere Plätze belegt. Lisa Marie Baasch und Florian Blaß wurden Vize landesmeister.

Trier. Die Tänzer des TSC Treviris Trier haben mit der Lateingruppe bei der Landesmeisterschaft in Neuwied gut abgeschnitten. Insgesamt starteten fünf Paare in drei verschiedenen Klassen. Im Tanzsport sind die einzelnen Leistungsklassen alphabetisch von D bis A gestaffelt. Höchste Klasse ist die S-Klasse (Sonderklasse).
In der Jugend D Latein triumphierten Lisa Marie Baasch und Florian Blaß und wurden bei ihrem allerersten Turnier auf Anhieb Vizelandesmeister. In den Hauptgruppen zeigten die restlichen Paare gute Ergebnisse. Annika Hehl und Elias Fotakakis (Hauptgruppe D) verfehlten nur knapp das Treppchen und schafften es bei ihrem ebenfalls ersten Turnier auf den vierten Platz. Auch für Christian Peters und Julia Matheis verlief das erste Turnier erfolgreich: Die beiden verpassten nur knapp das Semi-Finale.
In der deutlich anspruchsvolleren B-Klasse ertanzten sich Christiane Metzler und Jörn Christophersen den siebten, Nastasia Klinner und René Minden den achten Platz.
Der Präsident des TSC Treviris, Raphael Ewers, zeigte sich stolz auf die Leistungen seiner Paare. Die Ergebnisse in der Lateingruppe seien auf das gute Trainingsangebot zurückzuführen. "Die Paare haben die Möglichkeiten, viermal die Woche zu trainieren", sagte Ewers. "Zusätzlich bieten wir alle vier Wochen ein Gruppentraining mit den Profitänzern Motsi Mabuse und ihrem Tanzpartner Evgenij Voznyuk an." red