| 21:13 Uhr

Tapfere Hunsrücker Krieger

Trainer Jeff Stanford (rechts) übt mit Virginia Solis das Schlagen des Softballs. Andere Spieler des Teams schauen zu: Brandon Hutton, Rita Krause, Anthony Pizzuti und Mandy Krause. TV-Foto: Christoph Strouvelle
Trainer Jeff Stanford (rechts) übt mit Virginia Solis das Schlagen des Softballs. Andere Spieler des Teams schauen zu: Brandon Hutton, Rita Krause, Anthony Pizzuti und Mandy Krause. TV-Foto: Christoph Strouvelle
Büchenbeuren/Morbach. Den amerikanischen Volkssport Baseball kennen viele vom Hörensagen, doch die Freizeitvariante Softball ist hierzulande kaum bekannt. Am 28. Februar richten die Büchenbeuren Braves, bei denen viele Spieler aus Morbach kommen, ein Softballturnier in der Baldenauhalle aus (siehe Extra). Christoph Strouvelle

Büchenbeuren/Morbach. Annette "Foxy" Stanford holt mit dem Schläger aus, als der Ball auf sie zukommt. Sie trifft, und der Ball fliegt quer durch die Halle. Stanford lässt den Schläger fallen und läuft los, aber vergeblich: Ein Spieler der verteidigenden Mannschaft fängt den Ball ab und wirft ihn zu einem Mannschaftskollegen, der am Laufmal positioniert ist: Stanford ist raus.
Sie ist Spielerin bei den Büchenbeuren Braves, und an diesem Tag ist Training in der Halle der Landespolizeischule auf dem Gelände des Flughafens Hahn. Die Braves spielen Softball. "Das ist die Freizeitsportvariante des Baseball", sagt der Morbacher Knut Mayer. Er ist der Kapitän der Mannschaft. Die Unterschiede zwischen Softball und Baseball sind für den Laien gering. Der Name Softball täuscht im ersten Moment: Die Kugel ist genauso hart wie ein Baseball.
Doch der Softball ist mit 11,5 Zentimeter Durchmesser deutlich größer als der Baseball (sieben Zentimeter). Zudem wird der Ball nicht fest, sondern "soft" von unten in einer Kurve zum Schläger geworfen. Er muss sich dabei in einer vorgeschriebenen Höhe befinden. Außerdem sind die Spielfeldmaße deutlich kleiner: Die Seitenlänge des Spielfelds beträgt etwa 76 Meter, beim Baseball sind es 100 Meter.
Softball ist eine Randsportart. Die Büchenbeuren Braves treten in ihrer Liga gegen Mannschaften aus Frankfurt, Mainz oder Aschaffenburg an. Im vergangenen Jahr haben sie unter neun Mannschaften den dritten Platz belegt. Als Zweiter hätten sie sich für die deutschen Meisterschaften qualifiziert.
Eine Sportart für jedermann


Was ist das Schöne an der Sportart Softball? "Egal, ob klein, groß, dick, dünn, alt oder jung: Softball kann jeder spielen. Das Spiel ist schnell in der Bewegung, aber auch mit viel Taktik verbunden. Wenn einen die Leidenschaft gepackt hat, spielt man trotz weiter Fahrten", sagt Mayer. Außerdem sei der Zusammenhalt unter den Teams sehr stark. Zwar kommen auch mal Diskussionen über eine Regelauslegung auf, doch ein Foulspiel wie bei anderen Ballsportarten gibt es nicht.
Eine weitere Besonderheit: Die Teams sind sowohl mit Frauen als auch mit Männern besetzt. Im Ligabetrieb müssen mindestens zwei der zehn Spieler pro Mannschaft weiblich sein.
Die "tapferen Krieger" aus Büchenbeuren, wie sich der Mannschaftsname am treffendsten übersetzen lässt, hat 30 Aktive im Alter zwischen 14 und 61 Jahren. Davon sind zehn weiblich. Die Spieler kommen aus dem ganzen Hunsrück - 17 kommen dabei aus Morbach und zwei aus Irmenach.
Die Braves, die auch schon bei Baseballmeisterschaften angetreten sind, wurden nach dem Abzug der Amerikaner auf dem Hahn von Deutschen gegründet. Sie sind eine selbstständige Abteilung des TuS Büchenbeuren. Trainer ist mit Jeff Stanford ein Amerikaner, der seit vielen Jahren in Deutschland lebt. Die Braves spielen und trainieren im Sommer auf einem selbst angelegten Platz in dem Hunsrückort.
Weitere Informationen gibt es im Internet unter der Adresse <%LINK auto="true" href="http://www.b&amp;#252" class="more" text="www.b&amp;#252"%> ;chenbeuren-braves.de
Extra

Turnier: Die Büchenbeuren Braves veranstalten am Samstag, 28. Februar, ein Softball-Hallenturnier in der Baldenauhalle in Morbach. Mit dabei sind das Softballteam der Lufthansa, die Wiesbaden Flyers, die Darmstadt Whippets, die Bebe Kidz aus Augsburg, die Dreieich Oldstars und als Gastgeber Büchenbeuren Braves. Beginn ist um 9 Uhr. cst