1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Tennisturnier in Trier zum 150. Geburtstag der Germania

Tennisturnier in Trier zum 150. Geburtstag der Germania

Zum 150. Geburtstag des TV Germania Trier haben mehr als 60 Tennisspieler in drei Wettkämpfen vier Tage lang um insgesamt 1500 Euro Preisgeld gespielt. Besonders die Herren-Konkurrenz hatte dabei eine hohe Leistungsdichte.

Mit Sam Matheson war ein Nachwuchsspieler aus Neuseeland am Start, der allerdings im Halbfinale scheiterte. Erfolgreichste Spieler des Turniers waren Phillip Schehadat (Trier), Christoph Preßmann (St. Ingbert) und Michael Braun (Trier).

Das Wetter meinte es dabei gut mit den Trierern, am Finaltag fiel nur etwas Regen vom Himmel. Im Einzel setzte sich der an Nummer zwei gesetzte Phillip Schehadat gegen Christoph Pressmann (6:4 6:2) durch. Mehr Grund zur Freude hatte Pressmann zusammen mit seinem Doppelkollegen Markus Scholtes (TC Blau-Weiß Beckingen). Sie bezwangen in einem hochklassigen Finale Axel Ilbertz (TC Trier) und Sven Menges (TV Germania Trier) mit 6:4 und 6:2. Zu einem clubinternen Spiel des TC Trier kam es bei dem Endspiel der Herren 30. Hier bezwang Michael Braun seinen Vereinskollegen Axel Ilbertz. (6:1 6:0). red