| 20:36 Uhr

Tischtennis: Boll bei China Open raus

Suzhou/China. Bronzemedaillengewinner Dimitrij Ovtcharov gibt auch zwei Wochen nach den Olympischen Spielen im deutschen Tischtennis den Ton an. Der 23-Jährige erreichte am Freitag bei den China Open das Viertelfinale.

Hingegen musste sich Rekord-Europameister Timo Boll wie schon in London bereits im Achtelfinale geschlagen geben.
Ovtcharov setzte sich knapp mit 11:9 im siebten Satz gegen Chinas Jugend-Weltmeister von 2009, Fang Bo, durch. Der Weltranglisten-Neunte fordert im Viertelfinale am Samstag den an Position eins gesetzten Lokalmatador Xu Xin. Boll verlor gegen den Chinesen Hao Shuai. Zum Auftakt hatten beide Deutsche ihre Partien gegen japanische Qualifikanten klar mit 4:0 gewonnen.