1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Tischtennis: Gelb-Rot Trier kämpft, verliert aber knapp

Tischtennis: Gelb-Rot Trier kämpft, verliert aber knapp

Trier. (wr) Zwei Spiele - zwei Niederlagen: Der TTC Gelb-Rot Trier und der TTC Schwirzheim haben am Wochenende ihre Partien in der Tischtennis-Rheinlandliga verloren. Rheinlandliga Herren: TTC Gelb-Rot Trier - VfL Kirchen 6:9 Nach dem verkorksten Start mit 0:5 und 1:6 zeigte Gelb-Rot Trier gegen den Favoriten zwar großen Kampfgeist, konnte das Blatt aber nicht mehr wenden. Bis auf 5:6 kam der TTC noch heran, letztlich hatten die Eingangsdoppel schon den Ausschlag gegeben. Gleich das erste Doppel hatten Marco Reinsbach und Sascha Podjaski mit Pech im fünften Satz mit 10:12 verloren. Die anderen Trierer Doppel waren ohne Chance. TV Feldkirchen - TTC 1960 Schwirzheim 9:5 Auch Schwirzheim startete ohne Sieg in den Doppeln. Nach dem Verlust des ersten Einzels folgte ein einziges Auf und Ab. Erst verkürzten die Eifeler auf 3:4, dann legte Feldkirchen zum 3:7 nach. Trotz der scheinbar aussichtslosen Lage gab der Neuling beim Oberliga-Absteiger aber nicht auf und verkürzte auf 5:7. Die anschließende Fünfsatzniederlage von Dieter Meyer gegen Horst Udo Mühlhausen brachte dann die Vorentscheidung. Pressesprecher Joachim Klein: "Wir haben eine gute Leistung gebracht. Dennoch hatten wir alle das Gefühl, dass mehr als nur eine achtbare Niederlage möglich gewesen wäre.