Tischtennis-Stadtmeisterschaften: Die weiteste Anreise hat ein Litauer

Tischtennis-Stadtmeisterschaften: Die weiteste Anreise hat ein Litauer

Zum 58. Mal hat der TTC Gelb-Rot Trier die internationalen Trierer Stadtmeisterschaften im Tischtennis ausgerichtet. Am Jugend- und Seniorenturnier haben insgesamt mehr als 350 Spieler teilgenommen.

Trier. In der Meldeliste für das Jugendturnier standen rund 200 Spieler aus Belgien, den Niederlanden, Luxemburg und ganz Deutschland. In vier Altersklassen wurden insgesamt 16 Sieger gekürt. Am erfolgreichsten waren belgische Starter, die elf Titel verbuchten. Dabei stach Lies Uyttebroek aus Limburg mit mehreren Podestplätzen heraus.
Aus dem Tischtennisverband Rheinland machte Johanna Pfefferkorn vom VfL Oberbieber auf sich aufmerksam. Sie gewann zwei Titel (Schülerinnen C Einzel, Schülerinnen B Doppel). Die Teilnehmer aus der Region Trier bestätigten ihren Aufwärtstrend. Maike Heimes (TTC Gelb-Rot Trier) wurde zweimal Zweite (Schülerinnen-A- und Mädchen-Doppel). Hinzu kamen mehrere dritte Plätze: Katja Bruckmann (Konz, im Schülerinnen-C-Doppel), Franziska und Elisabeth Schlöder (Longuich-Kirsch, im Schülerinnen-A-Doppel), Miriam Gnad und Nele Weber (Longuich-Kirsch, im Schülerinnen-A-Doppel), Jan Naguschewski und Luca Meyer (Wittlich, im Schüler-C-Doppel), Aaron Emmerich (Konz, im Schüler-B-Doppel) sowie Tobias Hermann (Konz, im Jungen-Doppel).
163 Starter verzeichneten die Organisatoren beim Seniorenturnier. Unter ihnen waren mehrere Medaillengewinner der letztjährigen Senioren-Europameisterschaften. Auszeichnungen erhielten unter anderem der mit 84 Jahren älteste Teilnehmer Jozef Broeckaert (Den Hoek/Belgien) sowie Raimundas Povilaitis aus Litauen, der den weitesten Anreiseweg hatte.
Bei den Senioren wurden die Stadtmeister in den Altersklassen 40, 50, 60, 65, 70 und 75 ermittelt. Aus Sicht des Ausrichters TTC Gelb-Rot sorgten Sandra Heimes (Dritte im Doppel der Damenklasse 40), Rosi Gorges und Uschi Schulz (Dritte im Doppel der Damenklasse 50) für die besten Ergebnisse.
Alle Resultate sind abrufbar unter www.ttcgelbrottrier.de red

Mehr von Volksfreund