Torhungrige Mehringer lassen Konz alt aussehen

Mit den siegreichen Teams aus Wittlich und Mehring schälen sich offenbar die Titelfavoriten heraus. Auch Osburg blieb beim 3:2 in Großkampen in der Siegspur. Für Krettnach reichte es gegen Leiwen nur zum vierten Saisonremis.

 Im sonnigen Ruwertal: Dörbachs Nico Schneid (links) versucht, sich gegen Philipp Weber von der heimischen SG durchzusetzen. TV-Foto: Hans Krämer

Im sonnigen Ruwertal: Dörbachs Nico Schneid (links) versucht, sich gegen Philipp Weber von der heimischen SG durchzusetzen. TV-Foto: Hans Krämer

SV Föhren - SG Wittlich/Lüxem 1:3 (1:1). Auch der heimstarke SV Föhren konnte den Wittlicher Siegeszug nicht aufhalten. Die Meeth-Elf war über weite Strecken feldüberlegen und stets torgefährlich. Zunächst mussten die Gäste aber einen Rückstand verkraften, als Nico Weyer eine gelungene Föhrener Ballstafette über Markus Barthen und Axel Meyer mit dem 1:0 abschloss (13.). Ein satter Freistoß leitete dann die Wende ein. Oleg Tintor setzte das Leder "volle Lotte" in den Winkel (20.), und Benedikt Schlösser markierte nach knapp einer Stunde die verdiente Wittlicher 2:1-Führung. Mit dem dritten Treffer machte Ariel Podgorski für die Gäste alles klar.
SV Mehring II - SV Konz 6:0 (3:0). Keine Gnade kannte die personell aufgerüstete Mehringer Zweite mit den Gästen aus Konz und schickte die Zöllner-Elf mit einer 6:0-Packung nach Hause. Ein Dreier-Pack von Mehrings Christian Alt (12./17./24.) bedeutete schon nach 24 Minuten den Anfang vom Konzer Ende. In der Schlussviertelstunde machten Lukas Müller (75.), Patrick Jäckels (77.) und Andreas Kaufmann (87.) das halbe Dutzend voll. Die Gäste hatten ihre beste Phase nach der Pause, als sie binnen einer Minute drei Mal das Mehringer Alugehäuse trafen.
SG Laufeld - SG Irsch 0:1 (0:0). Auch gegen Irsch kam Laufeld nicht in die Gänge und unterlag am Ende unglücklich. Die Gastgeber begannen stark und hatten durch Patrick Rieder die große Chance zur Führung. Danach riss der Fadem in Laufelder Spiel, und die konterstarken Gäste erarbeiteten sich einige Möglichkeiten. Zum Matchwinner avancierte einmal mehr der Irscher Ausnahmespieler Lukas Kramp, der in der 55. Minute eine sehenswerte Einzelaktion mit dem Siegtreffer abschloss. Die Laufelder Schlussoffensive fruchtete nicht mehr.
SV Krettnach - SV Leiwen-Köwerich 3:3 (2:1). Der Klassiker der beiden Traditionsclubs endete erneut ohne Sieger. Beim spannenden Fußball-Krimi im Tälchen schoss Daniel Alsina-Fonts alle drei Tore für Leiwen, in der Krettnacher Elf avancierte Manuel Berg, dem in der Schlussminute der Innenpfosten den Weg zum Siegtreffer versperrte, zum Pechvogel des Tages. Zur Pause führte Krettnach mit 2:1. Alsina-Fonts hatte Leiwen in Führung gebracht (10.), Nico Klemens (15.) und Benjamin Becker (15.) wendeten aber das Blatt. Als Krettnach durch Nico Hubo auf 3:1 davonzog (57.), schien die Partie gelaufen, doch Leiwen kam zurück. Alsina-Fonts verwandelte einen Strafstoß zum 2:3 und schaffte neun Minuten vor Schluss den Ausgleich.
SG Großkampen - SG Osburg/Thomm 2:3 (1:2). Die zweite Heimpleite in Folge musste Großkampen gegen Osburg einstecken. Die Eifeler verschliefen die erste halbe Stunde und lagen durch den Doppelschlag von Alex ander Schabo (3./28.) mit 0:2 zurück. Erst Thomas Holper brachte die Bretz-Elf mit dem 1:2 (30.) ins Spiel zurück. Im zweiten Abschnitt boten die Gastgeber Einbahnstraßenfußball in Richtung Osburger Tor, doch die Gäste konterten durch den dreifachen Schützen Alex Schabo erfolgreich zum 3:1 (77.). In der aufregenden Schlussphase (Großkampen reklamierte zwei Elfmeter) reichte es nur zum 2:3 durch Uli Hermes (81.).
SG Ralingen - SG Zell 3:1 (1:0). Zwei starke Viertelstunden reichten der SG Ralingen zum Sieg gegen Zell. Die Sauertaler begannen entschlossen und offensiv und führten nach 14 Minuten durch Jonas Pallien mit 1:0. "Danach haben wir aufgehört, Fußball zu spielen", hieß es aus Godendorf, wo die Gäste bis zur Pause stärker aufkamen, aber im Abschluss bescheiden blieben. Im zweiten Abschnitt legte Ralingen wieder einen Gang zu und baute seinen Vorsprung durch Daniel Morgen (52.) und Daniel Barth (60.) auf 3:0 aus. In der Schlussphase waren die Gäste die aktivere Elf und setzten Ralingen unter Druck. Die Zeller Bemühungen wurden aber nur durch den Anschlusstreffer von Alaudin Hajdari (71.) belohnt.
SG Ruwertal - SV Dörbach 2:1 (1:0). Die SG Ruwertal lässt nicht locker. Im vierten Saisonspiel glückte dem Aufsteiger der dritte Sieg. Die vielleicht spielentscheidende Szene ereignete sich in der 41. Minute. Dörbach scheiterte mit einer Riesenchance am Ruwertaler Keeper Jens Ewald, und im Gegenzug holte Martin Flesch einen Elfmeter für die Gastgeber heraus. Karsten Willems verwandelte den Strafstoß sicher zur 1:0-Pausenführung. Vor 200 Zuschauern entwickelte sich auch im zweiten Abschnitt eine verbissen geführte Partie zwischen den beiden hochmotivierten Mannschaften. Martin Flesch baute den Ruwertaler Vorsprung auf 2:0 aus (55.), und Max Herres verpasste mit einem Lattentreffer die Vorentscheidung. Erst in der Schlussminute konnte Julian Roderich für die starken Gäste auf 1:2 verkürzen. J.W.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort