1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Traben-Trarbach erreicht das Halbfinale im B-Pokal

Traben-Trarbach erreicht das Halbfinale im B-Pokal

Jugend Rheinland-Liga VfL Traben-Trarbach 1861 J - FSV Plein J 2 : 8 Im letzten Spiel der Halbsaison unterlagen die Kleinen des VfL der Jugend aus Plein. Immerhin gestaltete Dion Bauer das Ergebnis mit zwei Einzelerfolgen erträglicher.

Jetzt hofft der VfL, dass Bombogen mindestens 8:1 gegen Könen gewinnt, dann wäre man nämlich die Rote Laterne wieder los und die interne Weihnachtsfeier am 8. Dezember in Enkirch würde ungetrübt stattfinden können. Herren 3. Kreisklasse VfL Traben-Trarbach 1861 III - FSV Plein 8 : 5 Die eminent wichtige Partie um Platz sechs fand im VfL III den verdienten Sieger. Moritz Reitz/Bernd Thon und Tobias Kanski/Malte Ortner gestalteten die Doppel ausgeglichen 1:1. Nach dem 2:2 zogen die Moselaner auf 5:2 davon. Diesen Vorsprung retteten Malte Ortner (3), Hubertus Schulze-Neuhoff (2), Tobias Kanski und Rainald Maul (je 1) über die Ziellinie. Mit einem Sieg im Lokalderby gegen Longkamp am kommenden Freitag könnte man sogar nach Punkten mit Zeltingen III gleichziehen. Herren 2. Bezirksliga VfL Traben-Trarbach 1861 - SG Butzweiler/Kordel 4 : 9 Nach der großartigen Vorstellung beim Tabellenführer Konz hoffte der Anhang, dass die erste Mannschaft auch gegen den Tabellenzweiten wenigstens einen Zähler in Traben-Trarbach behalten würde. Leider kam es anders. Bereits in den Doppeln zeigten die Gäste, welch harte Nuss sie an diesem Abend zu sein gedachten. Zwar gelang es Michael Kresimon und Markus Blum den VfL noch einmal 3:2 in Führung zu bringen, doch das war es an diesem Abend fast schon. Von den acht folgenden Einzeln gingen sieben an die SG, nur Michael Kresimon behielt seine weiße Weste. Er führt nicht nur die Einzelwertung der Klasse an, sondern ist auch mit Markus Blum im Doppel noch ohne Niederlage. Mit 10:8 Punkten rangiert Traben-Trarbach auf Platz vier in einer dichtgedrängten Mittelfeldgruppe, zum Relegationsaufstiegsplatz sind es zwei, zum Abstiegsplatz drei Punkte. B-Pokal Viertelfinale VfL Traben-Trarbach 1861 - TTC Trier-Zewen II 4 : 1 Am Freitagabend war im Pokalviertelfinale der Tabellenführer der 1. Bezirksliga aus Zewen zu Gast. Da im Pokal nicht sechs, sondern nur drei Akteure zum Einsatz kommen müssen, war Traben-Trarbach mit seinem starken oberen Paarkreuz nicht chancenlos. Möglich, dass Zewen den VfL unterschätzt hatte und dachte, ohne sein oberes Paarkreuz auskommen zu können. Immerhin war mit Valentin Langehegermann der Ex-Seniorenweltmeister dabei; dem 75-jährigen Phänomen gelang auch der Ehrenpunkt, aber den Einzug von Michael Kresimon, Markus Blum und Thomas Reichert in das Halbfinale konnte er nicht verhindern. redDie nächsten Termine: Freitag, 30. November, Herren 1. KK VfL Traben-Trarbach 1861 II - Bombogen SFC, Lorettahalle Traben 20 Uhr. Samstag, 1. Dezember, Herren 3. KK VfL Traben-Trarbach 1861 III - SV Longkamp, Lorettahalle Traben 19 Uhr.