| 21:45 Uhr

Trier Stampers gehen wieder auf Eierjagd

Noch wenige Tage der Vorbereitung verbleiben den PST Trier Stampers bis zum Saisonstart in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Hessen. Das Abenteuer Oberliga beginnt mit dem Heimspiel gegen die Bad Kreuznach Thunderbirds (Sonntag, 15 Uhr, Bezirkssportanlage Heiligkreuz).

Trier. (wir) Seit Oktober hat man sich im Lager der Trier Stampers auf die Saison in der neuen Liga vorbereitet, um an Ostern erstmals "auf erfolgreiche Eierjagd gehen zu können" (Präsident Markus Laros). Bis vor wenigen Wochen lief alles wie am Schnürchen, dann kam aus privaten Gründen der Rücktritt von Cheftrainer Mike Sholars. "Wir mussten seine Entscheidung akzeptieren", so Laros, "und haben mit der Beförderung von Patrick Meyer vom Line- zum Headcoach sicher die richtige Wahl getroffen." Der 37-Jährige ist ein Trie rer American-Football-Urgestein, spielte schon in den Anfängen für das Vorgängerteam, die Saints, und ist in insgesamt 20 Spielzeiten und rund 250 Spielen meist als Center eingesetzt worden. Meyer ist optimistisch, in der neuen Umgebung bestehen zu können, denn der Gewinn der Meisterschaft brachte viel Euphorie mit sich, und der Kader ist mit rund 40 Spielern so groß wie noch nie. Ein Novum: Mit Backup-Quarterback Erik Majorwitz (vorher Trier Wolverines) steht bisher nur ein Amerikaner im Team. Meyer, der außerdem noch mit Djamel Pettes (Weinheim Longhorns) und Florian Schauland (Neuwied Raiders) zwei weitere Neuzugänge begrüßen kann, und Francois Nicolas (Defense Coordinator und Defense Backfield Coach), Tobias Hillenbrand (Line) und Oliver Meyer (Offense Backfield) zu seinem Trainerstab zählt, will den Auftaktsieg gegen Kreuznach landen. Die Stampers halten noch Ausschau nach US-Boys von den Stützpunkten Spangdahlem, Baumholder und Ramstein. Auch andere Akteure sind willkommen.

Infos zu den Trainingszeiten gibt es im Internet unter www.trier-football.de