Trierer Duathleten sind deutsche Vizemeister

Trierer Duathleten sind deutsche Vizemeister

Andreas Theobald, Jens Roth und Tim Dülfer haben die angestrebte Medaille bei den deutschen Meisterschaften auf der Duathlon-Kurzdistanz gewonnen. Im nordrhein-westfälischen Alsdorf holte das Trio von Tri Post Trier am Pfingstsonntag Mannschafts-Silber.

In einem hart umkämpften Rennen sorgten Andreas Theobald und Jens Roth im Eliterennen für reichlich Wirbel in der Verfolgergruppe. "Zum Ende des ersten Laufs über zehn Kilometer habe ich die erste Gruppe verloren. Die Lücke konnte ich auf dem Rad aber innerhalb von etwa zwei Kilometern zufahren", erzählt Theobald. Seine Vereinskameraden hatten sich bereits nach einem Viertel der ersten Laufdistanz etwas zurückfallen lassen. Das Tempo war hoch. Der Erste rannte nach 32:21 Minuten in die Wechselzone. Theobald folgte in 32:50 Minuten als Neunter. Roth in 33:41 Minuten an 13. StelleHinter dem späteren Sieger Dominik Sowieja (Hochemmingen) wechselte Theobald auf einem Medaillenrang in die Laufschuhe. 17:33 Minuten im abschließenden Fünf-Kilometer-Lauf waren aber 91 Sekunden zu viel, um für Edelmetall im Gesamtklassement (10./1:50:01) zu spurten. In der Elite-Altersklasse der 20- bis 24-Jährigen holte er aber Bronze und zusammen mit Roth (11./1:51:18) und Dülfer (16./1:57:22) die Mannschafts-Vizemeisterschaft.Eine weitere Medaille für die Region gab es im Altersklassenrennen der Männer für Nicolas Krämer. Der 21-Jährige vom SV Gerolstein musste sich auf der gleichen Distanz wie die Elite bei den 20- bis 24-Jährigen in 1:55:20 Stunden nur Sören Otten (Darmstadt/1:52:31) geschlagen geben. Im U 20-Juniorenrennen (5 km, 20 km, 2,5 km) sicherte sich Peter Morbe Bronze. In der Altersklasse U 18 (2,5 km, 20 km, 1,5 km) belegte Giulio Ehses den fünften Platz (44:36 Minuten). Aranka Alten (alle Tri Post Trier) wurde 14. bei den U 16-Juniorinnen, Uwe Lellinger (TG Konz) Sechster bei den 65- bis 69-Jährigen.teu laufen.volksfreund.de