1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Trierer Triathlet gewinnt deutschen Cross-Titel

Trierer Triathlet gewinnt deutschen Cross-Titel

Jens Roth ist nach der verkorksten Crosstriathlon-Europameisterschaft wieder in der Erfolgsspur. In Zeulenroda, Thüringen, konnte dem ehemaligen Trierer Schwimmer auch beim Mountainbike fahren und Laufen niemand das Wasser reichen.

"Der Titel kommt wieder an die Mosel", ruft Jens Roth und man merkt, wie der 28-Jährige von Tri Post Trier aufatmet. Nach dem für ihn enttäuschenden 30. Platz sei er aufgeregt wie lange schon nicht mehr in das Rennen gegangen. Zur Verunsicherung nach dem missglückten Rennen in der Schweiz kam der Druck: Roth war in Zeulenroda als Titelverteidiger der Gejagte. "Es ist schon etwas anderes, wenn man den Titel verteidigen möchte", sagte Roth. Doch die Jäger verloren ihre vermeintliche Beute schnell aus den Augen. Schon nach 1500 Meter Schwimmen im Zeulenrodaer Meer, einem Stausee, kam Roth mit mehr als einer Minute Vorsprung auf die Konkurrenz aus dem Wasser. Nach 34 Kilometern auf dem Mountainbike waren es noch einmal fast fünf Minuten mehr auf den zweitplatzierten Veit Hönle. Die Sache war schon vor dem 9,6-Kilometer-Lauf so gut wie gegessen. 40:17 Minuten benötigte Roth für den Crosslauf-Parcours. Der Freiburger Hönle war zwar 1:44 Minuten schneller, das war aber nur noch Ergebniskosmetik. Nach 2:24:30 Stunden konnte Roth im Zieleinlauf seine Titelverteidigung genießen. Christian Fieseler (RSC Stahlross Wittlich) belegte in der DM-Gesamtwertung den 36. Platz und wurde in der Altersklasse der 45- bis 49-Jährigen Neunter. teu