TV-CHECK GRUPPE B

"Keep a stiff upper lip", besagt eine englische Redewendung. Die Haltung bewahren ist demnach entscheidend, bloß nicht die Contenance verlieren.

Auch nicht, wenn es nicht läuft. Und das kam in den letzten Jahrzehnten bei Welt- und Europameisterschaften aus englischer Sicht ziemlich oft vor: Das Fußball-Mutterland, das sich von seinen Kindern vorführen lässt. Große Hoffnungen - bitter enttäuscht. Das könnte bei der EM in Frankreich anders aussehen: England hat in den vergangenen zwei, drei Jahren überraschend viele Hoffnungsträger hervorgebracht. Darunter junge Spieler wie Raheem Sterling oder Marcus Rashford, aber auch ältere wie Jamie Vardy, die erst kürzlich richtig durchgestartet sind. Vor allem in der Offensive sind die Three Lions variabel und stark besetzt wie nur wenige Konkurrenten. In Gruppe B sollte daher am Ende Platz eins drin sein. Russland hat eine erfahrene Truppe ohne große Stars. Wales hat um drei herausragende Spieler eine ziemlich ordentliche Truppe zusammen. Ähnlich sieht es bei der Slowakei aus (was die deutsche Nationalmannschaft zuletzt zu spüren bekam). So rechnen sich alle Teams Chancen aufs Achtelfinale aus. Am Ende dürfte es in dieser Gruppe sehr eng werden - der TV-Tipp nach der Gruppenphase: 1. England 2. Russland 3. Wales 4. Slowakei AF

Mehr von Volksfreund