1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Überlegene Saarburger gewinnen in Neuerburg

Überlegene Saarburger gewinnen in Neuerburg

Verbandsliga: TV Bitburg II - TSG Biewer 35:31 (16:16) Bis zum Spielstand von 8:8 war das Spiel ausgeglichen. Dank starker Paraden von TV-Keeper Daniel Kothe setzte sich die Heimmannschaft auf 12:9 ab.

Nach der Pause waren die Gäste konzentrierter. Die TSG zog auf 22:19 davon, bis Bitburg sich wieder besser auf die Angriffe einstellte.
Tim Crames gelang der Anschlusstreffer zum 20:22, und ein gehaltener Siebenmeter von Dennis Schwerdt brachte erneut die Wende. Der TVB glich zum 22:22 aus, und bis zum Spielstand von 28:28 setzte sich kein Team entscheidend ab. Die Gastgeber bewahrten jedoch den kühleren Kopf und gewannen schließlich mit 35:31.
TV Bitburg II: - Kothe, Schwerdt - Walerius (3), Fabian Bernreiter (2), Philipp Bernreiter (2), Sven Lübken, Jens Lübken (9), Kinnisch (4), Pütz (4), Pauly (1), Schaffer, Wilke (3), Schallert (2), Crames (5)
TSG Biewer: Walter, Adams - Cartarius (1), Leinen (7), Gerten (4), Backendorf (5), Diederichs (2), Krewer (6), Hoffmann (3), Wenzel (3), Ternes

SK Prüm - HSC Schweich II 38:32 (23:17) Mit der Angriffsleistung im ersten Spielabschnitt zeigte sich Prüms Trainer Ringer zufrieden, seine Mannschaft setzte die Vorgaben um und lag ständig mit vier bis sechs Treffern in Front. Nach dem Wechsel versuchte Schweichs Trainer Wolfgang Schnase einige offensivere Deckungsvarianten. Bis zum 28:25 schlossen die Gäste auf, zollten dann aber ihrem kleinen Kader Tribut - Prüm zog davon.
Prüm: Wielvers und Stamer - Plano, Lepage (4), Schneider (1), Leppin, Arimond, R. Wingels (7), Jahnke (13), R. Wingels (9), Lemmen, Schürer (3), Neuerburg (1)
Schweich: T. Feller und Schichtel - Peters (1), Lieser (1), N. Feller, Höhn (7), Dudew (11), T. Karrenbauer (9), Nicolay (3), Kordel.

TuS Fortuna Saarburg - SV Neuerburg 34:20 (17:9) Zu einem ungefährdeten Sieg kam die Saarburger Mannschaft gegen den Aufsteiger aus Neuerburg und festigte damit den Platz an der Tabellenspitze. Die Saarburger ließen sich von der harten Abwehr der Eifeler nicht beeindrucken und bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus.
Saarburg: Düpre, Reifenberg und L. Rüger - Lorth (4), Schmidt (4), T. Moske (6), Bodem (7), D. Moske (3), P. Rüger (6), Bläsius (1), Morin (3).
Neuerburg: Flammann und Hoffmann - Malkic (2), Jüngels (4), Schoden, Ludes (4), Schmidt (3), Meseke, Stamer (5), Freisen, Flesch, Schmitz (2), Antony.

HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch II - HSG Tiefenstein/Algenrodt/Siesbach 37:23 (22:14) Zu einem ungefährdeten Sieg kam der Gastgeber im Hunsrück-Derby gegen die HSG aus Tiefenstein. Nach ausgeglichener Anfangsphase setzte sich das Team des Trainergespanns Vasek/Esdar vom 4:4 auf 7:4 ab, behauptete den Vorsprung und sorgte mit dem 22:14 zur Halbzeit für eine frühe Entscheidung.
Irmenach: Schub - Vasek (4/4), C. Kirst (5), S. Schub (3), Lang (3), J. Schub (2), Faller (7), Koch (3), Denzer (5), Schell (4), Wittenhorst (1).
Tiefenstein: Stumm und Rickes - Schelper, J. Keitsch (4), Fillmann (1), Weinsheimer (1), Schäfer (7), Riest (3), Tittelbach, Wagner (2), Christmann (4), B. Brandenburg (1).

DJK/MJC Trier - HSG Mertesdorf/Ruwertal 29:31 (15:16) Kampfgeist und Tempo bestimmten die Begegnung zwischen Trier und dem Tabellenführer aus dem Ruwertal. Ab dem 7:7 entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem die Gäste drei Zeitstrafen der Gastgeber nach dem 10:10 nutzten und sich auf 13:10 absetzten. Die Gäste kamen zur zweiten Halbzeit besser aus der Kabine, gingen mit 18:15 in Führung, ehe die Trierer dank einer verbesserten Abwehr mit vier Treffern zum 19:18 konterten. Letztlich waren es konditionelle Probleme der Trierer, die die HSG nutzte und mit drei Treffern in Folge auf 25:22 davonzog. Diesen Vorsprung verteidigten die Gäste routiniert. R.S.
Trier: Butlar und Reitz - Kraus (5), Kratzer (2), T. Jäger (4), Späing (5), Merten (4), Wiemers (4), Rothengaß (1), Sattler (3), Kohl.
Mertesdorf: T. Frisch und Meyer - N. Brogmus (8), Freyburger (2), H. Brogmus (3), Thesen (1), Prinz (1), Wenzel (1), Krämer (5), M. Frisch (5), Simon, Scherf (2), Dimmig, Butterbach (3).