Viel Bewegung beim Nachwuchs

Viel Bewegung beim Nachwuchs

Als reines Jugendrennen ist der Sport-Simons-Lauf im Rahmen des vom Trierischen Volksfreund präsentierten Bitburger-Silvesterlaufs in Trier über die Region hinaus einmalig. Spätere Lauf-Größen wie Guido Streit oder Marc Kowalinski holten sich bei ihren Siegen vor zigtausenden Zuschauern den Kick für spätere Erfolge.

Trier. Für Thorsten Baumeister wird es ein spannender Silvestertag: Beim Bitburger-Silvesterlauf in Trier wird der ehemalige Junioren-Europameisterschaftsfünfte vom PST Trier nicht erst um 15 Uhr beim Sparkassen-Elitelauf der Frauen an der Strecke stehen, wenn seine bereits für den olympischen Marathon qualifizierte Ehefrau Anna Holm-Baumeister im internationalen Feld über fünf Kilometer an den Start geht. Der in Dänemark lebende Baumeister wird auch bereits eine halbe Stunde früher beim Sport-Simons-Lauf der männlichen Jugend (zwölf bis 19 Jahre) über fünf Kilometer die Augen offen halten. Denn bei der U20 ist er seit 2007 im Besitz der Streckenbestzeit von 14:52 Minuten. Nach acht Jahren könnte er diesen Rekord allerdings genauso an Moritz Beinlich verlieren, wie vor drei Monaten seine U20-Rheinland-Pfalz-Bestmarke im Zehn-Kilometer-Straßenlauf.Beinlich in guter Form

Beinlich verbesserte in Berlin Baumeisters Zeit von 31:02 Minuten auf 30:40 Minuten. Der deutsche 5000-Meter-Jugendmeister aus Kaisersesch in der Eifel (Bestzeit: 14:28,76 Minuten) kommt auch als Titelverteidiger an die Mosel. Zwar hat Beinlich, der für die LG Rhein-Wied startet, im November die Qualifikation für die Crosslauf-EM wegen einer Verletzung verpasst, beim Zeller Adventslauf zeigte der 19-Jährige aber auf einem schwereren Rundkurs als in Trier mit 15:22 Minuten, dass er fit ist. Beinlich wird sich in seinem letzten Jugendrennen (ab 2016 startet er bei den U23-Junioren) jedenfalls so teuer wie möglich verkaufen.Anders als beim Adventslauf an der Mittelmosel, wo Beinlich in einer starken Gruppe mit Erwachsenen lief, sind im Silvesterlauf-Jugendrennen gleichwertige Mitläufer rar gesät. Vielleicht leisten seine Vereinskameraden Jannik Weiß und Yannick Pütz Schützenhilfe bei der Rekordjagd. Für eine Überraschung gut sind auch immer die starken saarländischen Nachwuchsläufer. Aus dem Leichtathletikbezirk Trier rennt momentan niemand auf diesem Niveau. Favorit auf den inoffiziellen Bezirkstitel ist der Triathlet Peter Morbe (Tri Post Trier).teu Anmeldungen zum Bitburger-Silvesterlauf in Trier sind weiterhin online unter <%LINK auto="true" href="http://www.bitburger-silvesterlauf.de" text="www.bitburger-silvesterlauf.de" class="more"%> möglich.volksfreund.de/laufen

Mehr von Volksfreund