1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Vier Landesvizemeister aus der Eifel

Vier Landesvizemeister aus der Eifel

Zwar kein Titel, aber vier zweite Plätze sprangen für den Skilanglauf-Nachwuchs des GSG Daun und des SLV Ernstberg bei den Landesmeisterschaften in der klassischen Technik am Kniebis im Schwarzwald heraus.

Kniebis. Lange Anfahrt, aber dafür gute Bedingungen, die rheinland-pfälzischen Skilangläufer ermittelten ihre Besten wie schon so oft im schneesichereren Schwarzwald. Nach langen Trainingsmonaten konnten auch der Nachwuchs des Dauner Geschwister-Scholl-Gymnasiums (GSG) und des SLV Ernstberg sein Können beweisen. In vier Altersklassen war jeweils nur ein Läufer schneller. U20-Junior Niklas Butzen (ELV Ernstberg) legten in der Paralleltechnik in exakt 32 Minuten eine tolle Zeit, musste sich bei den 18- und 19-Jährigen aber dem überragenden Lennart Stühn (SVS Emmerzhausen/30:26,80) geschlagen geben. Am nächsten am Sieg dran war Tim Neumann bei den 2001 geborenen Jungen (M14). Der Nachwuchsskiläufer des GSG Daun hatte nach fünf Kilometern in 17:35,50 Minuten nur 14,9 Sekunden Rückstand auf Carsten Thelen (SSC Hohe-Acht). 16,5 Sekunden waren es, die seinem Teamkameraden Nico Diamadis über 2500 Meter der M12 zum Titel fehlen. Der ein Jahr ältere Scott Schmitz (SLV Ernstberg) war auf dieser Distanz in 10:38,90 Minuten zwar mehr als eine Minute schneller als Diamadis (11:48,50), fand in Lars von Lips aus Speyer (10:02,80) aber seinen Meister. Weitere Ergebnisse: Junioren U20, 10 km: 4. Sebastian Valerius (SLV Ernstberg) 40:06,90 Minuten. Mädchen W14, 5 km: 7. Ruth Greven (GSG Daun) 28:02,50 Minuten. Jungen M14, 5 km: 3. Jan Stölben (SLV Ernstberg) 18:44,00. M15, 5 km: 3. Aaron Grommes (GSG Daun) 17:40,60, 4. Fynn Schmitz (SLV Ernstberg) 18:36,50.teu