Vier Weltmeister rudern auf der Mosel

Vier Weltmeister rudern auf der Mosel

International und mit vielen aktuellen Nationalmannschaftsruderern besetzt findet am Samstag (26. September, Beginn 11 Uhr) die 66. Ruder-Regatta "Um den grünen Moselpokal" in Bernkastel-Kues statt.

Bernkastel-Kues. Der Achter mit den Leichtgewichts-Weltmeistern Claas Mertens (Mainz) und Tobias Franzmann (Saarbrücken) und der mit den aus Zeltingen-Rachtig stammenden Jost und Matthias Schömann-Finck sowie U23-Weltmeister Philipp Grebner (Mainz) sind im Peter-Mertes-Moselpokal-Rennen (ab 16.24 Uhr) die Favoriten. Bei den Frauen kämpft das Boot mit der Leichtgewichts-Doppelvierer-Weltmeisterin Leonie Pieper (Frankfurt) ab 16.18 Uhr um seinen Teil an insgesamt 3400 Euro Preisgeld für die schnellsten Achter. Lokalmatador Jost Schömann-Finck tritt im Einer-Rennen (ab 14.46 Uhr) außerdem gegen Alexander Ivanov (RV Treviris Trier) und Gordon Hanso (Bernkasteler Ruderverein) an.
Insgesamt werden rund 1000 Ruderer in 220 Booten zwischen 11 Uhr und 16.34 Uhr im Abstand von ein bis zwei Minuten auf der linken Moselhälfte auf die vier Kilometer lange Pendelstrecke zwischen Bernkastel-Kues und Graach gehen. Zahlenmäßig stark besetzt sind laut Marlene Schömann-Finck von der Zeltinger Rudergesellschaft, die die Moselregatta zusammen mit dem Bernkasteler Ruderverein ausrichtet, die acht Doppelvierer-Rennen, in denen es um den mit insgesamt 900 Euro dotierten Sparkassen-Vereinspreis geht. teu

Mehr von Volksfreund