Volle Konzentration auf den kleinen Ball

Volle Konzentration auf den kleinen Ball

Der kleine Ball fliegt wieder übers Netz: An diesem Wochenende starten drei überkreisliche Spielklassen mit regionalen Vertretern in die neue Tischtennissaison 2014/15.

Verbandsoberliga Damen Die Damen der Tischtennisfreunde (TTF) Konz starten gleich mit einem Doppelspieltag in die neue Saison (Ansetzungen siehe unten). Für den TTC Rommersheim sowie die SG Speicher-Orenhofen beginnt die Spielzeit erst in zwei Wochen. Dann treffen zum Auftakt beide Teams in Rommersheim aufeinander. Die SG Speicher-Orenhofen hatte in der Vorsaison als Aufsteiger einen starken vierten Platz belegt. Dieses Leistungsvermögen wollen die Damen bestätigen. Das Konzer Team stand nach einer durchwachsenen Saison im vergangenen Frühjahr auf Tabellenplatz sieben. Rommersheim kam aufgrund personeller Probleme nicht über den letzten Platz hinaus. Der TTC kann aber trotzdem in der neuen Spielzeit in dieser Klasse bleiben und hat sich personell verstärkt. Rheinlandliga Damen Auch in der Rheinlandliga sind drei regionale Mannschaften vertreten: die zweite und dritte Mannschaft des TTC Gelb-Rot Trier sowie der TuS Mosella Schweich. Die beiden Trierer Teams starten am heutigen Samstag um 14 Uhr (TTC III) und um 17 Uhr (TTC II) bei den Tischtennisfreunden Asbacher Land. Für die Mosella geht es erst am nächsten Wochenende um die ersten Punkte. Für Schweich geht es einzig und alleine um den Klassenerhalt. Unter die vergangene Saison mit vielen "Höhen und Tiefen" (Kapitänin Verena Glasner) wollen die Tischtennisdamen einen Schlussstrich ziehen und "neu angreifen". Die Zusammensetzung der Mannschaft bleibt gleich. Über Favoriten für den Auf- und Abstieg ist man sich bei der Mosella noch nicht einig geworden. Glasner: "Die Ausgeglichenheit der Klasse führt dazu, dass Prognosen zu diesem Zeitpunkt sehr schwer möglich sind. Es wird sich wohl erst am Ende entscheiden, wer sich durchsetzen kann."2. Rheinlandliga Herren Gleich sieben Mannschaften aus der Region Trier tummeln sich in der 2. Rheinlandliga der Herren: der SV Trier-Olewig, der TTC Grün-Weiss Zewen, der TTC 1960 Schwirzheim, die TTSG 76 Wittlich, der TTC Gelb-Rot Trier, die TTG Gerolstein-Daun sowie die TTF Konz II. Dabei treffen vier Vereine am ersten Spieltag in direkten Duellen aufeinander. Der TTC Schwirzheim begrüßt am heutigen Samstag um 15 Uhr die neue TTG Gerolstein-Daun, die in der vergangenen Saison noch als Spielgemeinschaft Daun-Dockweiler-Gerolstein an den Start gegangen war. "Das Lokalderby gegen Schwirzheim verspricht Spannung", ist sich Dirk Petzold von der TTG sicher. "Da unsere Mannschaft gewöhnlich Startschwierigkeiten hat, stehen die Chancen 50 zu 50. Unser Ziel ist der Aufstieg, wobei dabei auch die Personalsituation während der Saison entscheidend sein wird", erklärt er. Die Pläne der Schwirzheimer sehen anders aus: "Wir wollen nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Es gibt mittlerweile sehr viele starke Teams, gegen die wir nur eine realistische Chance haben, wenn alles optimal läuft", berichtet Mannschaftsführer Joachim Klein. Im Vergleich zur vorigen Spielzeit hat es bei den Schwirzheimern einen Wechsel gegeben: Für Winni Meyer ist Georg Kunkel in die Mannschaft gerückt. "Im Spiel gegen Daun/Gerolstein sind wir krasser Außenseiter. Ein Punkt wäre eine große Überraschung", sagt Klein. Zudem trifft am heutigen Samstag um 19 Uhr der TTC Grün-Weiss Zewen auf die zweite Konzer Herrenmannschaft. Auch Konz gibt den Klassenerhalt als Vorgabe aus. Gegen Zewen will sich die Mannschaft "gut verkaufen", sagt Ralf Hein, der Zewen als "großen Favorit in der Partie" bezeichnet.Die Gelb-Roten aus Trier starten erst in der nächsten Woche beim SV Beltheim. Noch länger Zeit zur Vorbereitung haben die TTSG 76 Wittlich und der SV Trier-Olewig. Für beide geht es erst am 27. September wieder los. Olewig geht nach einem fünften Platz in der Vorsaison personell unverändert in das neue Tischtennisjahr. Lediglich intern nimmt die Mannschaft einige Umstellungen vor: So rückt Carlo Knauf ins Spitzenpaarkreuz, während Felix Heinemann vom unteren ins mittlere Paarkreuz aufsteigt. "In der recht ausgeglichen besetzten Klasse setzen wir uns als Ziel, einen Platz in der oberen Tabellenhälfte zu erreichen", sagt Mannschaftsführer Dieter Bläsius. Überblick Spiele am Wochenende: Verbandsoberliga Damen: TTF Konz - ASG Altenkirchen II (Samstag, 17 Uhr, Schulzentrum Konz) TSG Heidesheim - TTF Konz (Sonntag, 10 Uhr) Rheinlandliga Damen: TTF Asbacher Land - TTC Gelb-Rot Trier III (Samstag, 14 Uhr) TTF Asbacher Land - TTC Gelb-Rot Trier II (Samstag, 17 Uhr) 2. Rheinlandliga Herren: TTC 1960 Schwirzheim - TTG Gerolstein-Daun (Samstag, 15 Uhr, Gemeindehaus Schwirzheim)TTC Grün-Weiss Zewen - TTF Konz II (Samstag, 19 Uhr, Grund- und Hauptschule Trier-Zewen)Was erwartet die Oberliga-Damen des TTC Gelb-Rot Trier und die Rheinlandliga-Herren der TTF Konz? Mehr dazu lesen Sie bei uns in der kommenden Woche.