| 20:40 Uhr

Volleyball: Trainer aus Wellen will hoch hinaus

Luxemburg. Die von Dieter Scholl aus Wellen (Kreis Trier-Saarburg) trainierte luxemburgische Herren-Volleyball-Nationalmannschaft hat die zweite Runde der Weltmeisterschafts-Qualifikation erreicht. In der Auftaktrunde hatte sich das Großherzogtum gegen Nordirland und die Färöer jeweils klar mit 3:0 durchgesetzt.

Ab heute treten die Luxemburger nun zu Hause in einem Vierer-Turnier in der ersten Qualifikationsrunde zur Europameisterschaft an. Gegner in der Coque in der Hauptstadt sind Litauen, Österreich und Moldawien. Der luxemburgische Volleyball-Verband rechnet mit einer ausverkauften Halle. Sollte Luxemburg weiterkommen, warten in der zweiten Runde Gegner wie Deutschland, Belgien und Spanien. Die erste Runde der EM-Qualifikation in der Coque im Überblick:Freitag, 20. Mai: 17 Uhr: Österreich - Moldawien, 19.30 Uhr: Luxemburg - Litauen Samstag, 21. Mai: 17 Uhr: Moldawien - Litauen, 19.30 Uhr: Luxemburg - ÖsterreichSonntag, 22. Juni: 15.30 Uhr: Litauen - Österreich, 18 Uhr: Luxemburg - MoldawienWeitere Informationen, auch zu Eintrittskarten: <%LINK auto="true" href="http://www.letzvolley.lu" text="www.letzvolley.lu" class="more"%> , www. coque.lu red