1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Vom Crosslauf-Ziel ins Flugzeug

Vom Crosslauf-Ziel ins Flugzeug

Anna und Thorsten Baumeister sonnten sich am Sonntag am Rand des Mehrener Lehwalds als erstes Ehepaar, das die Crosslauf-Bezirksmeisterschaften gewinnen konnte. Mirco Zenzen von der LG Vulkaneifel brach als Mittelstrecken-Sieger als einziger Läufer in die PST-Dominanz ein.

Mehren. Schnell, nach nur 30:20 Minuten und 26:40 Minuten, waren Anne und Thorsten Baumeister im Ziel des 8,5-Kilometer-Rennens in Mehren. Dann musste alles ganz flott gehen: Auslaufen, Duschen und dann ab zum Düsseldorfer Flughafen. Um 19 Uhr ging der Flieger gen Norden.
Die 24 Jahre alte Anna musste am Montagmorgen wieder arbeiten - in ihrer dänischen Heimat. Ehemann Thorsten, der in Kopenhagen studiert, beendete einen Tag später den Besuch bei seinen Eltern in Strohn und reiste mit dem Zug nach Dänemark.
Die Stippvisite der ehemaligen dänischen Crosslaufmeisterin und des U20-EM-Fünften von 2007 war einer von nur wenigen Glanzpunkten der Bezirkstitelkämpfe. Mit dem Baumeister-Paar auf der Lang- und Chiara Bermes auf der Mittelstrecke gingen drei der vier Gesamtsiege in den Hauptrennen an Läufer des PST Trier.
Nur Mirco Zenzen konnte in die Phalanx der Moselstädter einbrechen. Der 18-Jährige von der LG Vulkaneifel (LGV) ließ über 3,4 Kilometer Dominik Werhan hinter sich. Der ehemalige deutsche B-Jugendmeister vom PST klagte über Magenschmerzen. "Im letzten Anstieg habe ich angezogen und versucht, direkt eine Lücke herauszulaufen", erzählte Zenzen, dessen älterer Bruder Enrico (ebenfalls LGV) im Langstreckenrennen Baumeister als Einziger Paroli bot. "Im Cross kann ich Dominik schlagen. Es wird jetzt spannender", kündigte Mirco Zenzen selbstbewusst an.
Unter Berücksichtigung der Altersklassensiege war nicht der PST (sechs Titel), sondern die LGV (13) die erfolgreichste Mannschaft. Dass die Bezirksmeisterschaften nur einen Tag nach dem Crosslauf in Wittlich stattfanden, fand seinen Niederschlag in den geringeren Teilnehmerzahlen (nur 208 gegenüber 274). Die LG Bernkastel-Wittlich fehlte beinahe komplett.
volksfreund.de/laufen

Ergebnisse:

Frauen, 3,4 km: 1. Chiara Bermes (1. U20) 12:32 Minuten, 2. Mona Reuter 12:39, 3. Katrin Friedrich 12:44 (alle PST). 8,5 km: 1. Anna Baumeister (PST/1. W20) 30:20, 2. Tina Marxen (LGV/1. W30) 33:40, 3. Birthe Hilmes (LGM/1. W35) 36:16. W40: Gretel Wassong (LGV) 40:12. W45: Annelie Zimmer (LGV) 38:44. W50: Andrea Emmerichs (LGV) 41:00. W55: Birgit Bohlen (BP) 40:59. W60: Hildegard Haep (LGV) 42:20.
Männer 3,5 km: 1. Mirco Zenzen (LGV/1. U20) 10:13 Minuten, 2. Dominik Werhan (PST) 10:26, 3. An-dreas Theobald (PST) 11:01. U18: Alexander Klaeren (PST) 13:00. 8,5 km: 1. Thorsten Baumeister (PST/1. M20) 26:40, 2. Enrico Zenzen (LGV) 27:32, 3. Stefan Andoc (PST) 29:14. M30: Sebastian Simmen (BP) 36:00. M40: Oskar Braumann (PST) 33:49. M45: Alwin Nolles (LGM) 30:55. M50: Richard Luxen (LGV) 32:02. M55: Viktor Lieder (LGV) 33:08. M60: Hans-Josef Leinen (BP) 35:19. M70: Rudi Braden (LGV) 49:43.
Mädchen U16, 2900 m: 1. Janina Bros (LGV/1. W14) 13:12, 2. Stefanie Wio (BP/1. W15) 13:21, 3. Madlen Jendryssik (SV Manderscheid/1. W12) 13:22. W13: Mara Hermann (LGV) 13:52.

Jungen U16, 2900 m: 1. Moritz Krämer (LGV/1. M15) 12:14, 2. Enrico Schaaf (BW/1. M14) 12:41, 3. Kilian Willems (BP) 12:54. M12: Joshua Zahren (BP) 14:04. (Platz 1-3 plus Altersklassentitelträger); Abkürzungen: BP = LG Bitburg-Prüm, BW = LG Bernkastel-Wittlich, LGM = LG Meulenwald Föhren, LGV = LG Vulkaneifel, PST = Post-SV Trier