Von Klein bis Helbig: Die Knipser geben sich die Ehre

Von Klein bis Helbig: Die Knipser geben sich die Ehre

Die Kreisligen stehen kurz vor dem Ende der Hinrunde. Ein Grund, bei den Trainern nachzufragen, wie sie ihre besten Torjäger charakterisieren. Dabei fällt auf, dass diese nicht in jedem Fall gelernte Stürmer sind.

Wittlich. Ein Blick in die Kreisliga A zeigt keine ausgesprochene Exklusivstellung eines bestimmten Torjägers. Hier sind der Buchholzer Dominic Klein, der Gonzerather Michael Zimmer, Tim Jakobs von Zeltingen-Rachtig und der Dreiser Marco Gerten gleichauf mit jeweils neun Treffern. Seit ihn Trainer Karl-Heinz Gräfen vom Abwehrmann ganz nach vorn beorderte, klappt es bei Dominic Klein auch wieder mit dem Toreschießen. Gräfen: "Dominic ist ein vielseitig verwendbarer Stürmer, er kann bestimmte Spielsituationen schnell erfassen. Zudem ist er sehr kopfballstark und läuferisch gut. Doch er braucht auch zu viele Chancen für ein Tor. So hatte er beim 1:3 in Wittlich zwei glasklare Buden machen müssen."
In der Kreisliga B I hat der Burgen-Verdenzer Fabian Helbig die Führungsrolle bei den Torjägern ziemlich sicher. Er führt mit 18 Treffern und großem Vorsprung. Sein Trainer Karl-Heinz Reisdorf - früher selbst ein begnadeter Knipser - meint: "18 Tore in zehn Spielen - das kann sich sehen lassen. Der kann bei positiver Entwicklung zwei, drei Klassen höher spielen. Er ist ein Stürmer-Talent. Das ist ein veranlagter, sehr ehrgeiziger und trainingsfleißiger junger Mann. Seine Stärken sind der Antritt über 30, 40 Meter, sein Spielverständnis und die Ruhe beim Torabschluss. Da hat er enorm dazugelernt. " Trotz allen Lobes sieht Reisdorf auch noch Reserven beim 20-Jährigen. "Technisch, bei der Beidfüßigkeit und beim Kopfballspiel hat er noch Luft nach oben."
Topstürmer in der B-II-Liga sind derzeit der Altricher Sebastian Weinand und Marcel Beier von Türkgücü Wittlich. Weinand ist derzeit verletzt und für Altrich unverzichtbar. Marcel Beier ist kein Unbekannter in des Gegners Abwehrreihen. Der ehemalige Altricher besticht beim Aufstiegsaspiranten Türkgücü wegen seiner enormen Schnelligkeit, Dribbelstärke und seinem Torriecher. "Er ist derzeit richtig gut in Form. Für ihn war es kein Problem, die Kapitänsbinde an Hasan Vural abzugeben", sagt sein Trainer Tamer Yigit. L.S.
Extra

Kreisliga A 9 Tore: Dominic Klein (SG Buchholz), Michael Zimmer (SV Gonzerath), Marco Gerten (SV Dreis), Tim Jakobs (SV Zeltingen-Rachtig), 8 Tore: Tommy Toppmöller (FSV Salmrohr II), Stefan Caspari (SG Traben-Tarbach), Florian Blesius (SV Zeltingen-Rachtig), Sascha Fuhr (Gonzerath) Kreisliga B I 18 Tore: Fabian Helbig (SG Burgen), 11 Tore: Florian Zimmer (SG Hundheim), 10 Tore: Daniel Metzger (Spfr. Thalfang), 8 Tore: Alexander Braun (Spvgg. Mülheim-Br.), Janek Müller (SG Bischofsdhron), 7 Tore: Daniel Gutweiler (SG Hundheim), Christian Görg (SG Dhrontal), Matthias Staar (Spvgg. Mülheim-Br.), Christian Müller (FC Peterswald-Löffelscheid), Marvin Funk (SG Bischofsdhron) Kreisliga B II 13 Tore: Marcel Beier (SV Türkgücü Wittlich), Sebastian Weinand (SG Altrich), 10 Tore: Lars Kohlei (SG Altrich), 9 Tore: Christopher Zwang (SG Bruch), 8 Tore: Daniel Schappo (SG Landscheid II), 7 Tore: Christoph Merges (Spvgg. Minderlittgen) L.S.