1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Wasserball: SSV Trier nimmt Revanche in der Grenzlandrunde

Wasserball: SSV Trier nimmt Revanche in der Grenzlandrunde

Mit 12:7 hat sich die Wasserballmannschaft des SSV Trier in der Grenzlandrunde gegen Swimming Luxembourg durchgesetzt und damit das Team aus Friedrichsthal zum Meister in der internationalen Wasserballrunde gemacht.Dem SSV, der mit Blick auf die anstehenden Play-off Begegnungen mit vielen Spielern der ersten Mannschaft antrat, gelang damit die Revanche für die deftige 2:22-Niederlage im Hinspiel.

Trier beendet die Saison als Vorletzter und wird auch in der kommenden Saison mit Damen-, Jugend- und Perspektivspielern an der internationalen Grenzlandrunde teilnehmen.Für Trier spielten: Luc Muller (Tor), Tamas Lassu (6 Treffer), Selina Bruns, Dirk Selbach(1), Richard Hoitinga (2), Andreas Molter, Richard Rabatin (1), Falk Kunstmann, Danny Kries (1), Wolfgang Ahnen, Yannick Jacobs, Christian Cordel (1), Katharina Wingender, Martin Schmitt. red