1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Wasserspringer im Medaillenregen

Wasserspringer im Medaillenregen

Der SSV Trier hat bei den Rheinland-Pfalz- und Hessen-Meisterschaften im Wasserspringen gleich mehrere Meistertitel gewonnen. Die Berufung von Lars Keller, Lena-Emily Schmitt und Isabel Krauel in den Landeskader ist dabei eine große Motivation und steht für einen Leistungszuwachs, den die SSV-Springer bei den Hessenmeisterschaften unter Beweis gestellt haben.


Als Jüngste im Team startete Greta Keller in der E-Jugend. Platz eins vom 3-Meter-Brett und vom Turm sowie Silber vom Ein-Meter-Brett sicherten ihr auch den Meistertitel in der Kombination. Dasselbe Ergebnis fuhr Milena Doskovski in der D-Jugend ein.
In der gleichen Klasse gab es zudem kein Vorbeikommen an den beiden Kaderathleten Lena-Emily Schmitt und Lars Keller. Fehlerlos gewannen beide ihre Wettkämpfe von Ein-Meter- und Drei-Meter-Brett sowie vom Fünf-MeterTurm. Damit sicherten sie sich auch die Kombination und gleichzeitig die Qualifikation für die süddeutschen Meisterschaften. Die beiden waren nicht nur als Individualisten top, sondern auch als Team im Synchronspringen. Auch dort gab's Platz eins und den Meistertitel
Bei den Masterspringern schaffte Anna Reis schaffte das Quartett in der Altersklasse 25. Isabell Heinen brachte den Meistertitel in der AK 30 vom Ein-Meter-Brett mit nach Trier.
Erfreulich für den SSV war auch das Ergebnis der Anfänger, die bei den Meisterschaften gesondert gewertet werden. In den Startgruppen Anfänger D- und C-Jugend zeigten Ben Martini Leon Schwertfeger, David Scheiring, Christopher Dobritz, Joel Ewen und Elias Pfeiffer vom Drei-Meter-Brett ihr großes Potenzial, das mit Goldmedaillen und Podestplätzen belohnt wurde.
In drei Wochen werden die Athleten der D- und E-Jugend bei den süddeutschen Meisterschaften an den Start gehen. red