Weltmeisterliche RSC-Fahrerin

Radsport: Die für den RSC Prüm startende Radsportlerin Lillian Pfluke (Bildmitte) blickt auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück. Nach dem Gewinn der Cyclocross-Weltmeisterschaft in der Schweiz in ihrer Altersklasse (55 bis 59 Jahre) folgten im Sommer weitere große Momente.

Weltmeisterliche RSC-Fahrerin
Foto: (g_sport

In ihrer Altersklasse wurde Pfluke in Andorra auch Mountainbike-Weltmeisterin. Dabei ließ sie die starke skandinavische Konkurrenz hinter sich. Ausgetragen wurde der Wettkampf in einer anspruchsvollen Höhe von mehr als 2000 Metern. In der Downhill-Disziplin bei der Master-WM auf einer sehr steilen und anspruchsvollen 2,5-Kilometer-Strecke sicherte sich Pfluke in Andorra zudem die Silbermedaille.
Im Frühherbst kam bei der Straßen-Weltmeisterschaft in Aalborg nach hartem Kampf über 115 Kilometer eine weitere Silbermedaille hinzu. Bei der Zeitfahr-Weltmeisterschaft in Dänemark wurde die gebürtige US-Amerikanerin Siebte.
Im Eliterennen der Frauen bei der südwestdeutschen Cyclocross-Meisterschaft in Trassem erreichte Pfluke im Feld mit der jüngeren Konkurrenz zuletzt Rang drei - und das, obwohl sie in der ersten Runde einen Bruch der Hinterradschaltung hatte und so rund 1,5 Kilometer das Rad schieben und tragen musste. (red)/Foto: privat