Weltstars ohne Manege

Mit einer Mischung aus Sport, Akrobatik, Musik und Tanz gastiert am heutigen Freitagabend (20 Uhr) die Show Gymmotion in der Arena Trier. Mit dabei sind Weltmeister und Olympiateilnehmer, aber auch Stars aus der Region.

Trier. Körperbeherrschung und Kraft gepaart mit Unterhaltung, Musik und Tanz - das ist Gymmotion. Bereits zum vierten Mal gastiert die Show heute um 20 Uhr in der Arena Trier.
In diesem Jahr kommt auch das Lokalkolorit nicht zu kurz. 140 junge Turner aus der Region stehen ebenso im Mittelpunkt wie der Akrobat, Clown und Besitzer einer Straußenfarm, Christoph Engels aus dem Moselort Kröv (Kreis Bernkastel-Wittlich).
Das Motto der aktuellen Gymmotion-Show lautet "Human Circus" (menschlicher Zirkus). Aber die Weltstars und Olympiateilnehmer, die in Trier ihr Können zeigen, brauchen keine Manege. Wilde Tiere wird man ebenso vermissen. Dafür gibt es aber reichlich Stars und fliegende Menschen. Zum Beispiel Camilla Pfeiffer aus Tübingen, Olympiateilnehmerin in der Rhythmischen Sportgymnastik. Und Artisten sowie Topsportler am Balken, Pauschenpferd oder Hochreck. Mit dabei sind auch saltoschlagende Radfahrer und Robert Masser, 14-facher Weltmeister im Rhönradfahren, der es aber auch als Schauspieler an die Seite von Tom Cruise im Film Mission Impossible 5 geschafft hatte.
Zwei Stars von Gymmotion zeigen derzeit auch ihr Können in der RTL-Fernsehshow "Das Supertalent": der Akrobat Pavel Stankevich und das Duo "You and Me" (Julia Paliy und Igor Gavva aus der Ukraine), bekannt für seine Handstand-Akrobatik. Durch die Lüfte fliegen wird die polnische Nationalmannschaft im Power Tumbling, besser bekannt als Flickflack. Eher graziler geht es beim chinesischen Akrobatik-Duo Ying Ling zu. Dafür wird es bei der Breakdancegruppe B-Town Allstars oder den Trommlern von Power Drums laut.
Karten für Gymmotion gibt es an der Abendkasse ab 16 Euro.