Wenn zwei sich streiten…

Im Duell um den Anschluss an die Tabellenspitze haben sich TuS Mosella Schweich II und die SG Geisfeld 1:1 getrennt. Beide Teams hatten Chancen zum Sieg, einen Verlierer hatte die Begegnung allerdings auch nicht verdient. So baute das Spitzenduo St. Matthias und Schillingen seinen Vorsprung in der Tabelle weiter aus.

Schweich. Lange Zeit hatte es im Verfolgerduell der Kreisliga A nach einem 0:0 ausgesehen. Denn trotz eines vor allem in der ersten Hälfte intensiven und hochklassigen Spiels blieben Torszenen Mangelware. Geisfeld zeigte von Beginn an eine sehr gute Spielanlage, dominierte das Mittelfeld und bestimmte die Partie. Doch während das junge Sturmtrio um Andre Lochen, Marvin Plunien und Matthias Loois im Abschluss zunächst harmlos blieb, erkämpfte sich Schweich die besseren Torgelegenheiten. Kevin Seitz setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch, wurde jedoch im letzten Moment von Geisfelds Innenverteidiger Jens Gaspers abgegrätscht (17.). Nach der anschließenden Ecke von Alexander Blang köpfte der starke Markus Oltmanns den Ball aus kurzer Distanz knapp übers Tor (18.). In der zweiten Hälfte nahm das Niveau des Spiels ab, paradoxerweise wurde es dennoch unterhaltsamer. Die Nickligkeiten häuften sich, die Torszenen auf beiden Seiten allerdings auch. Zehn Minuten vor Schluss fiel dann die vermeintliche Vorentscheidung: Der überragende Markus Wolff zog aus 18 Metern flach ab, Räsch konnte das Leder nur abklatschen und Seitz staubte zum 1:0 ab (80.). Doch die Gäste gaben nicht auf und belohnten sich fünf Minuten später. Daniel Lochen schickte seinen Cousin Andre, der aus halbrechter Position unhaltbar für Mosella-Keeper Maximilian Wedekind abzog (85.). Kurz vor dem Schlusspfiff parierte Wedekind einen Freistoß-Aufsetzer von Großmann."Für uns war heute deutlich mehr drin, aber wir haben zu häufig ungenau gespielt. Sonst hätten wir uns mehr solche Chancen erspielt, wie beim 1:1", sagte Geisfelds Trainer Reiner Knippel. Sein Gegenüber Burkhard Quallo war mit dem Punkt ebenfalls nicht rundum glücklich: "Mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich hundertprozentig zufrieden, mit dem Ergebnis allerdings nicht. Wir hätten den Sieg verdient gehabt."TuS Mosella Schweich II: Wedekind - Bjelanovic, Becker, Schömer, Boden - Roos (72. Both), Joerg, Wolff, Blang (67. Wey) - Seitz (87. Stöhr), OltmannsSG Geisfeld: J. Räsch - Heib (85. Kolz), L. Räsch, J. Gaspers, Breit - S. Gaspers, D. Lochen, Großmann - Plunien, Loois (72. Trierweiler), A. LochenTore: 1:0 Seitz (80.), 1:1 A. Lochen (85.)Schiedsrichter: Michael Schaal (Baustert)Zuschauer: 150