1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Zwei Landesmedaillen für Daun

Zwei Landesmedaillen für Daun

350 Kinder und Schüler aus Rheinland-Pfalz haben in Kaiserslautern in den Altersklassen bis 14 Jahre an den Karate-Landesmeisterschaften teilgenommen. Das Dauner Karate-Dojo Vulkaneifel entsandte in diesem Jahr vier Sportler, die sich im internen Vergleich qualifiziert hatten.


Gegen eine schwere Konkurrenz starteten Lea Thullen (Deudesfeld) und Sarah Koch (Kelberg) sowie Landeskader-Athlet Nico Kulik (Bettenfeld). Sie konnten sich aber in der Disziplin Kata (Formenlauf) nicht durchsetzen. Sarah Koch belegte Platz sieben.
Anders verlief der Wettbewerb im Kumite (Zweikampf): Bei ihrem Debüt auf Landesebene behauptete sich Sarah Koch trotz Doppelstarts in Kata und Kumite in dieser Disziplin. Sie musste sich nur im Kampf um den Poolsieg knapp mit 1:2 geschlagen geben. Damit gewann die Elfjährige Bronze.
Ihr Teamkollege Kilian Weber aus Ulmen feierte bei den Schülern sein Debüt und kämpfte in der Gewichtsklasse +55 Kilo. Er kämpfte beherzt und erreichte das Poolfinale. Dort traf er auf einen erfahrenen Gegner aus Trier, der den Kampf bis kurz vor Schluss dominierte und mit 2:0 vorne lag. Als das Signal für die letzten zehn Sekunden erklang, folgte Kilian Weber den Anweisungen seines Trainers und konnte mit einer hervorragenden Fußtechnik zum Kopf drei Punkte erkämpfen, dem noch ein Weiterer folgte. Somit zog er mit 4:2 ins Finale ein.
Dort stand der Elfjährige dem Landeskader-Athleten Kevin Hein gegenüber, der bei der Deutschen Meisterschaft auf Platz sieben gelandet war und im nächsten Jahr in einer höheren Altersklasse kämpfen wird. Doch lange Zeit war der Kampf ausgeglichen. Nur kleine Fehler in den letzten Sekunden ermöglichten dem erfahrenen Gegner, zu punkten, und somit endete der Kampf mit 0:3 aus Sicht des Eifelers.
Die Silbermedaille von Weber und Bronze von Sarah Koch ermöglichen den beiden die Teilnahme an der Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften im November. red