Zwei Meister jagen den Titel

Zwei Meister jagen den Titel

Unter den 553 Athleten, die für den Mittelmosel-Triathlon (MMT) in Zell gemeldet sind, strahlt der Name von Markus Fachbach heraus. Der deutsche Mitteldistanz-Titelträger trifft auf Rheinland-Pfalz-Meister Jens Roth aus Monzelfeld.

Zell. Das Ziel von Rheinland-Pfalz-Meister Jens Roth ist klar formuliert: "Ich will nicht Vierter werden", sagt der 23-Jährige aus Monzelfeld zu dem Kurzdistanzrennen am Sonntag. Vor einem Jahr bei seinem Debüt über 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Rad fahren und zehn Kilometer Laufen kam der ehemalige Leistungsschwimmer als Erster aus der Mosel, verteidigte die Führung beim Rad fahren und wurde erst auf der Laufstrecke von Tim Meyer aus Daaden, dem Wittlicher Marc Pschebizin und Sean Donnelly (Darmstadt) eingeholt. Die drei Erstplatzierten von 2010 sind diesmal beim Mittelmosel-Triathlon (MMT) in Zell nicht dabei. Pschebizin plant einen Start beim Gigathlon in der Schweiz. Doch mit Markus Fachbach bekommt Roth einen noch stärkeren Konkurrenten. Der 28-Jährige ist amtierender Deutscher Meister auf der Triathlon-Mittelsdistanz. Bei den Frauen fehlt nur Vorjahressiegerin Katja Rabe. Sie habe Startgeldforderungen gehabt, die er nicht bereit gewesen sei, zu erfüllen, sagt MMT-Organisationsleiter Christian Stadtfeld. In die Favoritenrolle schlüpft die Mainzerin Nina Kuhn. Auch die Vorjahresdritte Annette Jaffke vom luxemburgischen Club CAE Grevenmacher hat sich angesagt. Aus der Region Trier ist unter anderem die letztjährige Ironman-70.3-WM-Teilnehmerin Carmen Schaaf (Getfit Trier) gemeldet. Außer dem Rennen über die olympische Distanz (Start: 10 Uhr) wird um 10.30 Uhr ein Sprinttriathlon über halb so lange Strecken angeboten. Die Wechselzone sowie das Ziel befinden sich auf dem Festplatz von Zell am Moselufer. teumittelmosel-triathlon.de

Mehr von Volksfreund