| 20:41 Uhr

Zwei-Meter-Sprung und PST-Senioren-Sieg

 Aaron Strupp hat als einer der ersten Leichtathleten aus der Region Trier seit einem Vierteljahrhundert zwei Meter übersprungen. TV-Foto: Holger Teusch
Aaron Strupp hat als einer der ersten Leichtathleten aus der Region Trier seit einem Vierteljahrhundert zwei Meter übersprungen. TV-Foto: Holger Teusch FOTO: Holger Teusch (teu), Holger Teusch ("TV-Upload Teusch"
Bad Ems. Aaron Strupp (TG Konz) bewältigt die Traumhöhe.

Bad Ems Zum ersten Mal seit einem Vierteljahrhundert sind Hochspringern aus der Region Trier wieder Zwei-Meter-Sprünge gelungen. Die noch der U20-Juniorenklasse angehörenden Aaron Strupp (TG Konz) und Jamal Hassane (LG Bernkastel-Wittlich) übersprangen bei den Rheinland-Team-Meisterschaften in Bad Ems jeweils exakt die Traumhöhe. "Nachdem Jamal vormittags so hoch gesprungen ist, wusste ich ja, dass es möglich ist", sagt Strupp augenzwinkernd. Der 18-Jährige unterstützte die Konzer Mannschaft, die sich aber trotzdem mit dem vierten Platz zufriedengeben musste. Erfolgreicher war der Post-Sportverein Trier (PST). Das Frauen-Männer-Team, in dem auch Lang- und Mittelstreckler wie Lotta Schlund, die über 3000 Meter mit 10:33,53 Minuten einen Einzelsieg einfuhr, Mona Reuter und André Wilhelms als Speerwerfer und Kugelstoßer aushalfen, musste sich nur der LG Sieg geschlagen geben. Die PST-Senioren holten sogar die Rheinland-Teammeisterschaft. Die Jugendlichen bis 19 Jahre belegten dagegen den undankbaren vierten Platz.