Zweimal am Brett: Schach-Bundesliga in Trier

Zweimal am Brett: Schach-Bundesliga in Trier

Die stärkste Schachliga der Welt macht am Wochenende wieder Station in Trier. Schach-Bundesligist SG Trier behauptet sich zwar schon im achten Jahr in der Liga.

Ein Heimspiel-Wochenende gibt es pro Saison aber nur einmal. Am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Februar, treffen die Trierer am siebten und achten Spieltag der Saison auf die Abstiegskandidaten Griesheim (Samstag, 14 Uhr) und Viernheim (Sonntag, 10 Uhr). Die Begegnungen werden erstmals bei den Stadtwerken Trier (Ostallee) ausgetragen. Die Trierer liegen nach sechs Spieltagen mit drei Siegen und drei Niederlagen auf dem neunten Platz. Erfolgreichster SG-Spieler war in dieser Saison der Ungar Laszlo Gonda (vier Siege, zwei Remis). Ebenfalls noch ohne Niederlage sind Triers Nummer 1 Viktor Erdoes (sechs Remis), der Rumäne Constantin Lupulescu (fünf Remis, ein Sieg) sowie die beiden Engländer David Howell (ein Sieg, ein Remis) und Stephen Gordon (ein Sieg, drei Remis). AF

Mehr von Volksfreund