Reiten, Wittlicher Mai-Turnier

Reiten : 900 Nennungen für Wittlicher Mai-Turnier

Nach der Premiere im vergangenen Jahr bietet der Reit- und Fahrverein Wittlich auch für das laufende Mai-Turnier an diesem Wochenende eine Springprüfung mit Siegerrunde in der Klasse S** an. Eine sportliche Seltenheit in der Region Trier, weist doch nur das traditionelle Turnier in Bernkastel-Kues den gleichen Schwierigkeitsgrad wie das Wittlicher Turnier auf.

Dabei müssen die Reiter mit ihren Pferden am Sonntag, 29. April, 16 Uhr, Hindernisse bis zu 1,50 Meter Höhe überwinden. Immerhin 51 Starts verzeichnet der Verein alleine für dieses Springen.

Insgesamt gehen an diesem Wochenende Reiter aus Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, dem Saarland und Luxemburg rund 900-mal über die Sprünge auf dem Gelände des RFV in Zweibächen.

Beginn ist an allen Tagen um 8 Uhr mit einem Springen in der Anfängerklasse A. Besonders stark nachgefragt sind die Wettbewerbe in der mittelschweren Klasse M. So hat der RFV für die Prüfung am Samstag ab 12.30 Uhr für die mehr als 120 Starter drei Abteilungen und drei Stunden Zeit eingeplant.

Am Sonntag ab 13.30 Uhr gehen in dieser Klasse erneut gut 100 Reiter-/Pferdepaare über die Hindernisse, die immerhin eine Höhe von 1,25 Metern ausweisen.

Ein weiterer Höhepunkt des Mai-Turniers ist das S-Springen am heutigen Samstag um 15.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.