Rennen um Plätze im Deutschland-Achter beginnt

Rennen um Plätze im Deutschland-Achter beginnt

Mit einem Frühtest in Köln beginnt an diesem Wochenende das Rennen um die Plätze in Deutschlands prestigeträchtigstem Ruderboot.

36 Zweier ohne Steuermann starten am Samstag und Sonntag auf dem Frühlinger See und bewerben sich um eine Nominierung für den Deutschland-Achter bei der WM in Bled (Slowenien) Ende August. Auch die acht Weltmeister aus Neuseeland müssen sich neu beweisen. „In den vergangenen zwei Jahren hat sich durch überzeugende und konstante Leistungen ein harter Achter-Kern gebildet. Wichtig ist aber, dass wir prinzipiell offen sind für neue Kräfte“, sagte Bundestrainer Ralf Holtmeyer.

Neben den Rennergebnissen vom Wochenende entscheiden auch Fitness-Tests und das Zusammenspiel zwischen den einzelnen Athleten darüber, wer bei der Präsentation am 17. Mai Teil des Deutschland-Achters sein wird. In Slowenien geht es neben dem Titel auch um die Qualifikation für Olympia 2012 in London.