Rudern: Triererinnen sind Vizeweltmeisterinnen

Rudern: Triererinnen sind Vizeweltmeisterinnen

Großer Erfolg nach Zitterpartie: Die Trierer Rudererinnen Michelle Lauer und Lena Klemm haben im britischen Eton bei den Junioren-Weltmeisterschaften den zweiten Platz belegt. Im Finale war nur das Boot aus Italien (7:25,38 Minuten) schneller als das vom RV Treviris Trier.

Auf der Regattastrecke, auf der im kommenden Jahr bei den Olympischen Spielen in London die Medaillen vergeben werden, ließen Lauer und Klemm in einem packenden Rennen über 2000 Meter in 7:29,58 Minuten Griechenland um 21 Hundertstelsekunden hinter sich.

Nach dem Vorlauf am vergangenen Donnerstag stand das Duo schon kurz vor dem Aus. Die Triererinnen belegten im Qualifikationsrennen den letzten Platz. Doch über den dritten Platz im Hoffnungslauf am Freitag erreichten die Schützlinge von Trainer Benedikt Schwarz doch noch das A-Finale. (teu)