Rückenschwimmer Meeuw unterbietet WM-Norm

Rückenschwimmer Meeuw unterbietet WM-Norm

Helge Meeuw hat bei den deutschen Schwimm-Meisterschaften in Berlin bereits im Vorlauf die WM-Norm unterboten. Nach Baby- und Uni-Pause schlug der 26-Jährige über 100 Meter Rücken nach 53,76 Sekunden an, 32/100 schneller als gefordert.

Der Vize-Weltmeister von 2009 muss nun im Finale am Sonntag Erster oder Zweiter werden, um sich das Ticket für Shanghai endgültig zu sichern. „Ich wusste, ich habe einen Schuss frei, kann die Nacht regenerieren, also habe ich es versucht“, sagte der Lebensgefährte von Ex-Weltmeisterin Antje Buschschulte. Meeuw gelang die weltweit sechstschnellste Zeit des Jahres.

Mehr von Volksfreund