Rumänische Turnerin Ponor plant Olympia-Comeback

Rumänische Turnerin Ponor plant Olympia-Comeback

Die dreimalige Turn-Olympiasiegerin Catalina Ponor aus Rumänien plant überraschend ein Comeback bei den Olympischen Spielen in London.

Wie der Internationale Turnverband FIG mitteilte, hat die 23-Jährige eine Aufnahme in den Anti-Doping-Testpool des Verbandes zum 1. Oktober 2011 beantragt. Damit stünde entsprechend der FIG-Regularien einem Olympia-Start der Rumänin im Sommer 2012 in London nichts im Wege. Ponor hatte bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen die Goldmedaillen im Teamwettbewerb sowie am Boden und Schwebebalken gewonnen.

Wie die FIG gleichfalls bestätigte, will auch der achtmalige Weltmeister Marian Dragulescu auf die Turn-Podien zurückkehren. Der 30-jährige Rumäne, der aus Verletzungsgründen seine Karriere bereits im Vorjahr beendet hatte, beantragt gleichfalls zum Oktober die erneute Aufnahme ins Test-Programm der FIG.