Russland gewinnt auch letzten Synchron-Wettbewerb

Russland gewinnt auch letzten Synchron-Wettbewerb

Russlands Synchronschwimmerinnen haben auch den siebten und letzten Wettbewerb bei der WM in China für sich entschieden. Die Mannschaft um Natalia Ischtschenko gewann auch die Wertung in der Freien Kür.

Der Olympiasieger verteidigte seinen Weltmeisterschaftstitel von 2009 vor den Teams aus China und Spanien. Für die 25-jährige Ischtschenko war es der 15. Titel insgesamt und der sechste bei den Wettbewerben in Shanghai. Ein deutsches Team war nicht am Start.

Mehr von Volksfreund