1. Sport
  2. Sportmix

Schenk im Badminton-Finale von Singapur

Schenk im Badminton-Finale von Singapur

Badminton-Vizeeuropameisterin Juliane Schenk hat bei den Singapur Open das Endspiel erreicht und kann nun Geschichte schreiben.

Die an Position zwei gesetzte dreifache deutsche Meisterin aus Berlin besiegte in der Vorschlussrunde die Südkoreanerin Sung Ji-Hyun mit 21:11, 20:22, 21:12. Wenn sie bei dem mit 200 000 US-Dollar dotierten Turnier die an Position vier gesetzte Taiwanesin Cheng Shao Chieh bezwingt, wäre sie die erste deutsche Siegerin bei einem Super-Series-Turnier. Dazu gehören die zwölf höchstdotierten Turniere des Badminton-Weltverbandes.

Bisher hatte die 29-jährige Schenk, die in der Weltrangliste seit dieser Woche auf Rang sechs geführt wird und zu den Medaillenkandidatinnen bei den Olympischen Spielen in London zählt, zweimal ein Endspiel in der Super Series verloren. Zuletzt unterlag sie im April bei den India Open im Finale gegen die Chinesin Li Xuerui.