Schießen: Pfeilschifter Vierte beim Weltcup-Finale

Schießen: Pfeilschifter Vierte beim Weltcup-Finale

Weltrekordlerin Sonja Pfeilschifter aus dem oberbayerischen Großhöhenrain hat Platz vier beim Weltcup-Finale der Sportschützen in Bangkok belegt.

Im Dreistellungskampf mit dem Sportgewehr siegte die Olympia-Dritte Adela Sykorova. Die Tschechin kam auf 684,2 Ringe und verwies die Olympia-Vierte Sylwia Bogacka aus Polen (680,7) sowie die Chinesin Du Li (679,8) klar auf die weiteren Podestplätze. Pfeilschifter war als Vorkampf-Dritte ins Finale eingezogen und büßte mit insgesamt 679,4 Ringen in der thailändischen Hauptstadt noch eine Position ein.

Den Dreistellungskampf der Männer mit dem Freien KK-Gewehr entschied Jason Parker aus den USA mit 1266,5 Ringen zu seinen Gunsten. Für den Wettkampf hatte sich kein deutscher Sportschütze qualifiziert.

Mehr von Volksfreund