1. Sport
  2. Sportmix

Schwimmer verpassen weitere WM-Normen

Schwimmer verpassen weitere WM-Normen

Am dritten Tag der deutschen Kurzbahn-Meisterschaften haben keine weiteren Schwimmer die WM-Norm unterboten. Theresa Michalak aus Halle/Saale schlug in Wuppertal über 200 Meter Lagen nach 2:10,25 Minuten an und verpasste die geforderte Zeit um drei Hundertstelsekunden.

„Ich könnte mich in eine Ecke setzen und heulen“, sagte sie. Yannick Lebherz aus Potsdam verfehlte nach erfüllter Norm über die 400 Meter Lagen über die 200 Meter Rücken in 1:52,70 Minuten die benötigte Zeit um acht Hundertstelsekunden. Damit haben bislang weiterhin acht deutsche Schwimmer die Einzel-Norm für die Kurzbahn-WM vom 12. bis 16. Dezember in Istanbul erfüllt. Britta Steffen hatte nach bester Vorlauf-Zeit über die 200 Meter Freistil auf das Finale verzichtet, um sich für die 50 Meter am Sonntag zu schonen.