1. Sport
  2. Sportmix

Schwimmstar Phelps sucht noch WM-Form

Schwimmstar Phelps sucht noch WM-Form

Schwimmstar Michael Phelps ist vier Wochen vor der WM in China noch auf der Suche nach seiner Form. Auf der letzten Station des US-Grand-Prix gelangen dem Rekord-Olympiasieger zwar zwei Erfolge, zweimal aber musste er sich auch geschlagen geben.

Besonders bitter war für Phelps beim Meeting in Santa Clara im US-Bundesstaat Kalifornien die Wimpernschlag-Niederlage über seine Paradestrecke 200 Meter Schmetterling. Nach 1:55,40 Minuten lag er am Abschlusstag eine Hundertstelsekunde hinter Sieger Nick D'Arcy aus Australien.

Zuvor hatte Phelps über 100 Meter Freistil hinter dem Koreaner Tae-Hwan Park (48,92) mit 49,61 Sekunden den zweiten Rang belegt. Die 200 Meter Rücken konnte er dagegen in 1:57,05 Minuten für sich entscheiden. Zudem gewann er in 52,41 Sekunden über 100 Meter Schmetterling. Dabei konnte er aber weder seine Saisonbestzeit von 51,65 Sekunden noch die Weltjahresbestzeit des Berliners Benjamin Starke (51,65) gefährden.