| 19:52 Uhr

Sieg für Brustschwimmer Christian vom Lehn

Rom (dpa). Brustschwimmer Christian vom Lehn hat beim internationalen Meeting in Rom für den einzigen deutschen Sieg gesorgt. Der deutsche Meister aus Wuppertal gewann überraschend die 200 Meter Brust in 2:13,12 Minuten.

Beim letzten großen Test mit der Weltklasse vor den Weltmeisterschaften in Shanghai (16. bis 31. Juli) gab es für die Asse des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) weitere Podestplätze: Dritter wurde in 2:13,26 Minuten Kurzbahn-Europameister Marco Koch (Darmstadt), der sich bei den deutschen Meisterschaften nicht für die WM qualifizieren konnte. Auch in Rom verfehlte er die vom Verband geforderte Richtzeit (2:11,35) klar, hat aber am kommenden Wochenende bei den „Open de Paris“ noch eine Chance.

Dritte Plätze gab es in der italienischen Hauptstadt am Sonntag auch für Jenny Mensing (Wiesbaden) über 200 Meter Rücken (2:11,24) und Markus Deibler (Hamburg) mit 49,36 Sekunden über 100 Meter Freistil.

Am Samstag war Brustschwimmer Hendrik Feldwehr (Essen) über die 50-Meter-Distanz nach 27,82 Sekunden ebenso Zweiter geworden wie die Berlinerin Dorothea Brandt (32,14) über diese Strecke. Über 100 Meter Brust belegte Sarah Poewe aus Wuppertal mit 1:08,76 Minuten ebenfalls den zweiten Platz.