1. Sport
  2. Sportmix

Spandau zum 31. Mal deutscher Wasserball-Meister

Spandau zum 31. Mal deutscher Wasserball-Meister

Die Wasserfreunde Spandau 04 sind zum 31. Mal seit 1979 deutscher Meister im Männer-Wasserball.

Im vierten Match der spannendsten „best-of-five“-Playoff-Finalserie seit Jahren gewann der Rekordchampion beim Herausforderer ASC Duisburg mit 9:8 (2:2, 3:2, 2:1, 2:3) und sicherte sich damit den entscheidenden dritten Erfolg.

Das fünfte Finale zwischen den beiden Rivalen in Serie ging damit auch zum fünften Mal an die Berliner. Allerdings verlief es ausgeglichen und eng wie nie zuvor. Im ersten Spiel siegte Spandau in Duisburg mit 5:4, die beiden folgenden Heimspiele wurden vom Rekordmeister mit 9:10 verloren bzw. glücklich mit 9:8 gewonnen.

Das vierte Match war eine Fortsetzung des bisherigen Finalthrillers und fast eine Kopie des dritten Duells. Denn wieder war es Nationalspieler Moritz Oeler, der eine Sekunde vor Spielende den Siegtreffer zum 9:8 erzielte.

Beide Teams treffen sich bereits am kommenden Wochenende beim Final Four im Pokalwettbewerb in Berlin wieder, wo Duisburg Titelverteidiger ist.