1. Sport
  2. Sportmix

Steffen gewinnt Kurzbahn-Weltcup 100 Meter Freistil

Steffen gewinnt Kurzbahn-Weltcup 100 Meter Freistil

Britta Steffen hat in der diesjährigen Weltcup-Serie auf der Kurzbahn ihren ersten Sieg gefeiert. Die Berlinerin gewann am zweiten Tag des Auftaktmeetings in Dubai mit 53,39 Sekunden souverän über 100 Meter Freistil.

Am Dienstag hatte sie über 50 Meter Freistil in 24,57 Sekunden hinter der Vorjahresgesamtsiegerin Therese Alshammar aus Schweden (24,50) noch Rang zwei belegt. Über 100 Meter Lagen kam Britta Steffen zu einem dritten Platz (1:01,95).

„Nach nur vier Wochen Training war das schon ein passables Ergebnis. Es fehlen aber noch einige Trainingskilometer, bis ich wieder in die Nähe von meinen Bestzeiten schwimmen kann“, verkündete die Doppel-Olympiasiegerin von 2008 in Peking auf ihrer Facebook-Seite. „Vor allem muss ich noch meine Starts verbessern“, sagte sie selbstkritisch.

Einen guten Start in die Kurzbahn-Saison verzeichnete auch Marco Koch aus Darmstadt. Er siegte über 200 Meter Brust in guten 2:05,26 Minuten. Zudem belegte er über 100 Meter Brust Rang drei.

Das Premierenrennen einer 4 x 50-Meter-Mixed-Lagenstaffel im Weltcup sicherte sich das deutsche Aufgebot mit Jenny Mensing (Wiesbaden), Marco Koch, Helge Meeuw (Magdeburg) und Britta Steffen, die nach 1:43,21 Minuten anschlugen.