| 15:30 Uhr

Gerry Weber Open 2018
Federer verliert Finale und die Nummer 1

Roger Federer hat beim Rasenturnier in Halle/Westfalen das Finale und damit auch die Spitzenposition in der Weltrangliste verloren. Der 36-Jährige unterlag dem 15 Jahre jüngeren Kroaten Borna Coric mit 6:7 (6:8), 6:3, 2:6.

Der Halle-Rekordsieger hatte zuvor 20 Rasenmatches in Serie gewonnen und verpasste es, erstmals in seiner Karriere ein Turnier zehnmal für sich zu entscheiden. In Wimbledon (ab 2. Juli) peilt Federer seinen neunten Titel an.

Coric verwandelte nach 2:06 Stunden seinen zweiten Matchball zu seinem zweiten Turniersieg auf der ATP-Tour, dem größten Erfolg seiner Karriere. 2017 hatte Coric in Marrakesch/Marokko auf Sand triumphiert. In der ersten Runde in Halle hatte er den an Nummer zwei gesetzten Alexander Zverev ausgeschaltet.

Roger Federer hatte zuletzt im Achtelfinale in Stuttgart 2017 gegen seinen Freund Tommy Haas auf seinem favorisierten Belag verloren. In Stuttgart gewann er zu Beginn der Rasensaison nach einer zweieinhalb Monate langen freiwilligen Sandplatzpause erstmals den Titel. Mit dem Finaleinzug am Weissenhof hatte er seinen alten Rivalen Nadal zum dritten Mal in diesem Jahr von der Spitze der Weltrangliste verdrängt.

Nun gibt Federer nach nur einer Woche wieder die Spitzenposition an den derzeit pausierenden Sandplatzkönig ab. Insgesamt ist es die sechste Wachablösung zwischen den beiden Tennis-Ikonen alleine in diesem Jahr.

SID tb ma

(old/sid)