| 17:16 Uhr

Wimbledon-Generalprobe in Eastbourne
Kerber scheitert in Eastbourne im Halbfinale

Die frühere Weltranglistenerste Angelique Kerber hat bei ihrer Wimbledon-Generalprobe im englischen Eastbourne trotz eines Matchballs den Finaleinzug verpasst. Die 30-Jährige aus Kiel unterlag der topgesetzten Caroline Wozniacki (Dänemark) nach 2:17 Stunden mit 6:2, 6:7 (4:7), 4:6. Im Finale trifft Wozniacki auf die Weißrussin Aryna Sabalenka.

Kerber fand zu Beginn der Partie zunächst schnell ihren Rhythmus, im zweiten Satz steigerte sich Wozniacki aber in ihrem Aufschlagspiel und rettete sich im Tiebreak in den dritten Satz. Kerber vergab nach einem Break beim Stand von 6:5 bei eigenem Aufschlag einen Matchball. Im dritten Satz kassierte die 30-Jährige das vorentscheidende Break zum 2:3.

Das Rasenturnier im englischen Seebad dient zur Vorbereitung auf das am Montag startende Event im Tennis-Mekka Wimbledon. Dort wartet ein kniffliges Los auf Deutschlands Topspielerin: In der ersten Runde trifft sie im Duell zweier ehemaliger Finalistinnen auf die Russin Wera Swonarewa.

Bei den Männern kämpft der Hamburger Mischa Zverev gegen Michail Kukuschkin (Kasachstan) noch um das Finalticket in Eastbourne. Der ältere Bruder von Deutschlands Nummer eins Alexander Zverev hatte es bislang mit souveränen Siegen ins Halbfinale geschafft.

(areh/SID)