1. Sport
  2. Sportmix

Tischtennis-Nationalspieler Süß droht Operation

Tischtennis-Nationalspieler Süß droht Operation

Tischtennis-Nationalspieler Christian Süß hat sich bei einem Schaukampf in Hemer am Knie verletzt und muss möglicherweise operiert werden. Das ergab eine erste Untersuchung des 25-Jährigen bei Borussia Düsseldorfs Vereinsarzt Antonio Kass, wie der Verein am Abend mitteilte.

Nach einer Kernspintomographie steht fest, dass im rechten Knie des Mannschafts-Europameisters ein Stück Knorpel herausgebrochen ist und sich nun frei um das Gelenk bewegt. „Das ist eine ernste, gravierende Verletzung. Christian wird frühestens in sechs Wochen wieder mit dem Training beginnen können. Der Heilungsprozess kann aber auch bis zu drei Monate dauern“, sagte Vereinsarzt Kass. Vor der Entscheidung über eine Operation seien in den kommenden Tagen weitere Untersuchungen nötig.

„Ich habe sofort gemerkt, dass das nicht einfach nur ein Muskelfaserriss war und habe darum auch direkt aufgehört zu spielen“, sagte Süß, der sich eigentlich auf eine Reise in die USA gefreut hatte. „Meinen für kommende Woche geplanten Urlaub kann ich jetzt wohl streichen“, erklärte er.