Zewen bleibt in der Oberliga

Die Ligen gehen in die Sommerpause. Am letzten Doppelspieltag sicherte sich Zewen I die weitere Zugehörigkeit zur Herren-Oberliga. Nachsitzen muss Olewig, das in der Relegation um den Verbleib in der Herren-Rheinlandliga kämpft.

Trier. (wr) Oberliga Herren: TV Feldkirchen - TTC Grün-Weiß Zewen 5:9, Spfr. Höhr-Grenzhausen - TTC Grün-Weiß Zewen 9:6

Da auch der FSV Mainz 05 II nur ein Spiel gewann, reichte den Grün-Weißen der Sieg in Feldkirchen, um sich für eine weitere Saison die Zugehörigkeit zur Oberliga zu sichern. Ausschlaggebend war die Ausgeglichenheit des Teams, in dem Frederik Stadler, Frank Tomschin und Herbert Fusenig je zwei Einzelerfolge feiern konnten.

Oberliga Damen: VfL Monzel - TuS Sörgenloch 8:4, VfL Monzel - ASG Altenkirchen 3:8

Mit einem Sieg und einer Niederlage verabschiedete sich der VfL Monzel nach zweijähriger Zugehörigkeit wieder aus der Oberliga. Den frei gewordenen Platz wird der FC Könen einnehmen.

TTC Mülheim/Urmitz - TTF Konz 3:8

Nach dem Sieg in Mülheim fingen die TTF Konz Hassia Bingen III, das beim selben Gegner verlor, im Kampf um Platz zwei noch ab.

Rheinlandliga Herren: SG Weißenthurm-Kettig - TTSG 76 Wittlich 9:4

"Die Luft war raus", gab Pressesprecher Christopher Hanio zu, nachdem der Wittlicher Abstieg schon seit Wochenfrist feststand. Weißenthurm gab die rote Laterne noch an Zewen ab.

TTC Mülheim/Urmitz - SV Trier-Olewig 9:3

Olewig hatte den Relegationsplatz schon vorher erreicht und tritt am kommenden Samstag gegen den Sieger der Partie TuS Bad Neuenahr/Ahrweiler gegen den TuS Waldböckelheim auf neutralem Boden in Mülheim um den Klassenerhalt an.

TTC Mülheim/Urmitz - TTC Grün-Weiß Zewen II 9:2

Der Zewener Abstieg stand bereits länger fest. Beim letzten Auftritt in der Rheinlandliga gelangen dem Team nur zwei Einzelsiege beim Tabellendritten TTC Mülheim/Urmitz.