1. Sport
  2. Sportmix

Trier/Berlin: Karina Wenzel-Repey holt Titel bei Finals

Bogenschießen : Bogenschießen: Konzerin siegt bei Finals in Berlin

Toller Erfolg für eine Konzer Bogenschützin bei den Finals am vergangenen Wochenende in Berlin: Karina Wenzel-Repey (TG Konz 1885) ging beim Deutschland Cup in der weiblichen Masters­klasse Recurve als Siegerin vom Feld.

Am Ende wies sie satte 20 Ringe Vorsprung auf die Konkurrenz auf, was sie am meisten überraschte: „Ich habe erst 2019 wieder mit dem Bogenschießen begonnen, nachdem ich zehn Jahre lang pausiert habe. Ich bin total überrascht, da es auch mein erster Outdoor-Wettkampf seit über zehn Jahren war“, sagte sie auf der Verbands-Homepage.

Für die TG Konz hatte sich neben Karina Wenzel-Repey auch Lars Utscheid qualifiziert. Durch die ständigen Windböen waren die äußeren Bedingungen für alle sehr schwierig. Utscheid startete bei den Junioren und erwischte einen schlechten Start. Mit 255 Ringen blieb er zwar im ersten Durchgang unter seinem normalen Leistungsvermögen, behielt aber trotzdem die Ruhe und legte im zweiten Durchgang dann mit 304 Ringen erheblich zu. Damit steigerte er sich noch auf Platz 13. Für Karina Wenzel-Repey war nach der langen Wettkampfpause schon die Qualifikation ein großer Erfolg. In der Klasse Masters weiblich lag sie nach den ersten 36 Pfeilen mit 289 Ringen auf Rang drei. Ihr intensives Training, das während der coronabedingten Hallensperrung auch bei der winterlichen Kälte draußen und auch im häuslichen Keller stattfinden musste, zahlte sich aus. In der zweiten Runde steigerte sie sich auf 304 Ringe. Die 593 Ringe brachten ihr am Ende den souveränen Sieg in ihrer Klasse. Sowohl Lars Utscheid wie auch Karina Wenzel-Repey werden voraussichtlich auch bei den Deutschen Meisterschaften im September in Wiesbaden an den Start gehen dürfen.