1. Sport
  2. Sportmix

TRier: Für christliches Menschenbild im Sport

Ethikpreis : Für christliches Menschenbild im Sport

Ethikpreis im Bistum Trier: Auszeichnungen für vorbildliches und nachhaltiges Handeln.

Zum fünften Mal und passend zum 100-jährigen Jubiläum der DJK-Bewegung sollte der Ethikpreis „Der Mensch im Sport“ im Bistum Trier ausgelobt werden, doch coronabedingt kam es diesmal nicht zu einer Großveranstaltung in der Aula des Priesterseminars in Trier. Darum werden die Nominierten persönlich vom Vorstand des DJK-Sportverband Diözesanverband Trier und Jurymitgliedern besucht. Am Ende setzte sich Norbert Breil aus Kruft (Kreis Mayen-Koblenz) durch, ebenso der Verein Bike Aid aus Saarbrücken. Auch regionale Vertreter wurden ausgezeichnet.

Breil ist seit fast 30 Jahren Vorsitzender des Fördervereins der DJK Kruft/Kretz und engagiert sich darüber hinaus seit vielen Jahren sehr stark im Verein. Er war viele Jahre Fußballer und durch seinen Beruf als Landwirt zeitlich stark eingebunden. Durch seine drei Kinder, die allesamt in der DJK Sport trieben, entstand eine enge Verbindung zum Verein. Neben dem Engagement in der DJK war seine weitere Leidenschaft die Kirchengemeinde Kruft, insbesondere der Kirchenchor Kruft, den er viele Jahre als Vorsitzender prägte.

Bike Aid ist eine gemeinnützige Radsport-Gemeinschaft, gegründet 2005 im Saarland. Mit rund 1200 Mitgliedern, Spendern und Sponsoren ist man mittlerweile einer der größten und aktivsten Radsportvereine in Deutschland. „Bike Aid steht für Freude an Radsport und Natur verbunden mit sozialem Engagement, insbesondere in Afrika“, heißt es in einer Mitteilung des DJK-Diözesanverbands. Mit einer Anerkennungsurkunde werden Reiner Göderz aus Zell, Karl-Josef Roth (Konz), der Sport-Kegler-Verein aus Trier, André Urbing aus Luxemburg und das Bolivienreferat im Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Trier gewürdigt. Sie alle werden als Vorbilder für einen am Menschen orientierten Sport geehrt.

Mit dem DJK-Ethikpreis im Bistum Trier „Der Mensch im Sport“ möchte der DJK-Sportverband Diözesanverband Trier auf Menschen aufmerksam machen, die sich für ein christliches Menschenbild im und durch den Sport einsetzen und so verdient machen.  In der Jury wirkten unter anderem die Präsidentin des Sportbundes Rheinland, Monika Sauer, der Trierer Sport- und Weihbischof Jörg Michael Peters, der Leiter Unternehmenskommunikation der Sparda-Bank-Südwest Andreas Manthe, der Chefredakteur der katholischen Wochenzeitung Paulinus, Bruno Sonnen, sowie Klaus Klaeren,  Geschäftsführer der Europäischen Akademie des rheinland-pfälzischen Sports, mit. Unterstützung fand die Jury im Vorsitzenden des DJK-Sportverbandes im Bistum Trier Bernd Butter, dem Sportwart Lukas Monnerjahn und der Jugendleitung mit Carina Bappert und Michael Wilbert.