1. Sport
  2. Sportmix

Tuchels "Co": Arno Michels gewinnt mit Chelsea die Champions League

Porto/Trier : Der Coup und der „Co“

Arno Michels aus Kasel arbeitet seit 2009 erfolgreich mit Tuchel zusammen.

(AF) Sie stehen (fast) nie im Rampenlicht, haben aber ihren Anteil an großen Erfolgen: Co-Trainer. So verlässt sich Thomas Tuchel schon seit seiner ersten Profistation 2009 in Mainz auf den Kaseler Arno Michels (53), der ihm auch nach Dortmund, Paris und London folgte. Michels hat schon einige Erfolge gefeiert – vom Zweitliga-Aufstieg mit Trier über den DFB-Pokalsieg (mit Dortmund) und zwei Meistertitel in Frankreich. Der Triumph mit Chelsea im Finale gegen Manchester City toppt aber alles. Ein Kurztrip durch die Jahrzehnte.

Mai 2001: Der Kaseler Arno Michels verpasst als Co-Trainer unter Paul Linz hauchdünn den Zweitliga-Aufstieg mit Eintracht Trier. Der gelingt dann ein Jahr später, dank eines Siegs gegen Hansi Flicks TSG Hoffenheim. Es war nicht der erste Aufstieg an der Seitenlinie für Michels: 1998 ist das dem Diplom-Sportlehrer auch als Spielertrainer mit Morbach gelungen – in die damals fünftklassige Rheinlandliga.

Mai 2011: Michels landet mit Mainz 05 als Co-Trainer von Thomas Tuchel auf Platz fünf – Mainz qualifiziert sich zum ersten Mal sportlich für die Europa League.

Mai 2021: Michels gewinnt unter Tuchel mit dem FC Chelsea die Champions League. Ein sensationeller Erfolg: Als Tuchel im Januar bei den „Blues“ anheuerte, standen die Londoner auf einem Mittelfeldplatz mit deutlichem Abstand auf die Champions-League-Plätze. Am Ende landet Chelsea auf Platz vier – und schaffte den Triumph in der Königsklasse.